Magazine
Home » CBD Öl Anwendung: Die wichtigsten Fragen und Antworten

CBD Öl Anwendung: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Der Hanfpflanze werden im medizinischen Bereich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten nachgesagt. Dabei ist erstmal wichtig, festzuhalten, dass wir uns in diesem Artikel mit dem Wirkstoff Cannabidiol (CBD), also der nicht psychoaktiven Form, beschäftigen. Konkret steht die CBD Öl Anwendung im Vordergrund.

Wir möchten dir anhand von wissenschaftlichen Studien die unterschiedlichen Anwendungsbereiche erklären und inwiefern eine CBD Öl Anwendung sinnvoll sein kann. Das Ziel dieses Artikels ist es, dir durch Neutralität Klarheit zu verschaffen und deine Fragen zum Thema zu beantworten.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl wird im medizinischen und therapeutischen Sinn angewendet. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, dieses Öl fürs eigene Wohlbefinden und zur Entspannung einzusetzen.
  • Typische Einsatzfelder, bei denen CBD Öl angewendet wird, sind Krankheitsbilder wie neurologische Krankheiten, Schmerzen und sogar Krebserkrankungen. Auch bei erkrankten Kindern kann eine Behandlung mit CBD denkbar sein.
  • Es sind zahlreiche Studien, die sich mittlerweile mit der Anwendung von CBD Öl beschäftigen, vorhanden. Aber sie konnten längst noch nicht alle Fragen untersuchen und wissenschaftlich bestätigen.

CBD Öl Anwendung: Was du wissen solltest

Besonders wichtig ist es, dass du CBD Öl richtig anwendest. Was du dabei wissen und beachten solltest, möchten wir dir mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen zum Thema CBD Öl und seiner Anwendung näher bringen.

Für was kannst du CBD Öl anwenden?

Für welche Bereiche du CBD Öl verwenden kannst, haben wir dir in der folgenden Tabelle diverse Anwendungsbereiche – jeweils mit beispielhaft ausgesuchten Krankheiten – aufgelistet und beschrieben.

AnwendungsbereichBeispieleBeschreibung
SchmerzenGelenkschmerzen, Kopfschmerzen, FibromyalgieEin breitgefächerter Anwendungsbereich von CBD Öl ist die Schmerztherapie. Hierbei kann der Wirkstoff vor allem durch die entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften helfen.(1,2)
HautSchuppenflechte, Akne, NeurodermitisAuch bei einigen Hautkrankheiten kommt CBD Öl durch seine mögliche entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung zur Anwendung.(3,4)
NervensystemMigräne, Multiple Sklerose, Neuropathie, EpilepsieEin weiterer wichtiger Bereich zur Anwendung von CBD Öl betrifft das Nervensystem. So beschäftigt sich ein Großteil der Forschung mit Hanf und CBD und neurologischen Erkrankungen. Dabei können vor allem die krampflösenden, entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften zur Unterstützung der Behandlung zum Tragen kommen.(5,6,7) Darüber hinaus kann CBD auch eine neuroprotektive Wirkung haben.(8)
PsycheSchlafstörungen, Depressionen, PanikattackenNicht nur Menschen mit neurologischen, sondern auch psychischen oder neuropsychiatrischen Krankheitsbildern können von der Anwendung von CBD Öl profitieren. Beispielweise kann CBD eine angstlösende Wirkung erzielen.(8,9)
Magen-Darm-TraktMorbus Crohn, DarmerkrankungenCBD Öl kann darüber hinaus bei zahlreichen Beschwerden und Krankheiten im Magen-Darm-Trakt seine positiven Eigenschaften entfalten. Auch bei diesem Anwendungsbereichen stehen wieder Krankheitsbilder mit Entzündungen im Mittelpunkt.(10,11)
SonstigesKrebs, RaucherentwöhnungAuch in der Krebstherapie findet CBD Anwendung. Nicht nur als schmerzlinderndes Mittel, sondern um in das Immunsystem positiv einzugreifen, kann CBD Öl förderlich sein.(12) Bei Suchterkrankungen kann CBD ebenfalls verwendet werden. So kann Cannabidiol bei der Raucherentwöhnung durch die Veränderung von antrainierten Triggern helfen.(13)

Wie die Tabelle zeigt, kannst du CBD Öl in zahlreichen Bereichen anwenden. Hervorstechend sind die Bereiche, bei denen Entzündungen gehemmt werden müssen. So kann CBD direkt an der Entzündungsstelle die T-Zellen und Makrophagen beeinflussen und Entzündungen reduzieren.(14)

Welche Arten der Anwendung von CBD Öl gibt es?

Bei den Arten von CBD Öl unterscheiden wir grundsätzlich zwischen den Möglichkeiten einer äußerlichen und einer innerlichen Anwendung von. Dafür haben wir dir die Vor- und Nachteile der beiden Anwendungsarten anschaulich aufgeführt.

Die innerliche Anwendung von CBD Öl besteht aus Tropfen und Öl-Kapseln. Tropfen kannst du dir sowohl mit einer Pipette unter die Zunge träufeln, also sublingual anwenden und den Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufnehmen, als auch direkt schlucken. Durchs Schlucken gelangt das CBD über die Magenschleimhaut in den Blutkreislauf.

Vorteile
Kapseln sind praktisch für unterwegs
schlechter Geschmack bei Tropfen möglich
sublingual eingenommene Tropfen wirken sehr schnell
Nachteile
schlechte Aufnahme bei Magen-Darm-Krankheiten
auf Dosierung pro Einnahme achten
bei Kapseln sind Zusatzstoffe enthalten

Für die äußerliche Anwendung von CBD Öl kannst du zum einen die Tropfen auf die Haut auftragen, zum anderen gibt es auch Salben und Cremes, die CBD Öl enthalten. Alternativ kannst du auch selbst deine Creme mit den Tropfen mischen.

Vorteile
pflegt die Haut
akute Hilfe
auch für kosmetische Zwecke geeignet
Nachteile
nur zur lokalen Anwendung
Cremes haben möglicherweise viele Zusatzstoffe
muss einziehen

Die gängigere Anwendung ist mit Sicherheit die über die Einnahme von Tropfen und Kapseln, da diese nicht nur lokal wirken. Möchtest du aber eher Hautprobleme behandeln, kannst du dir überlegen, ob eine Anwendung auf der Haut nicht vielleicht ausreichend ist. Hast du Bedenken, was für dich die richtige Anwendungsart von CBD Öl ist, kannst du dich bei deinem Arzt oder auch in der Apotheke beraten lassen.

Wer kann CBD Öl anwenden?

Nicht nur Erwachsene können CBD Öl anwenden, sondern auch Kinder. Selbst bei Tieren, wie Hunden, Katzen und Pferden, kann CBD Öl als Therapie zum Einsatz kommen.

Viele Studien, die sich mit der Anwendung von CBD bei Kindern beschäftigen, tun dies besonders im Zusammenhang mit schweren oder behandlungsresistenten Epilepsien.

Bei Kindern sollte bei der CBD Öl Anwendung besondere Vorsicht gelten.

Demnach kann CBD die Häufigkeit der Epilepsieanfälle auch bei Kindern reduzieren.(15,16) Jedoch beschreiben die Studien auch einige Nebenwirkungen der Anwendung mit CBD.(16)

Hast du ein Haustier, beispielsweise einen Hund oder eine Katze, mit bestimmten Krankheiten, kannst du mit deinem Tierarzt überlegen, ob eine Anwendung von CBD Öl sinnvoll sein kann. Auch bei Pferden ist dies grundsätzlich möglich. Bei Tieren können die gleichen Krankheitsbilder wie beim Menschen behandelt werden. Dazu zählen unter anderem arthritische Krankheiten, also Krankheiten und Beschwerden mit Entzündungen.(17,18)

Auch bei Tieren kannst du CBD Öl als Therapie oder Behandlung anwenden. (Bildquelle: Unsplash / Juan Gomez)

Allerdings gibt es auch Personengruppen, die möglicherweise auf eine Anwendung von CBD Öl verzichten sollten. Vor allem Schwangere zählen zu dieser Gruppe, da das Cannabidiol per Nabelschnur zum Kind gelangen kann.(19) Möglicherweise kann die Einnahme von CBD Öl zur Unfruchtbarkeit führen und einen Kinderwunsch unerfüllt lassen.(20,21)

Jedoch sind die Themen Schwangerschaft und Fruchtbarkeit und die Anwendung von CBD in der Wissenschaft umstritten und noch nicht sehr gut erforscht. Am besten lässt du dich von deinem Arzt umfangreich beraten.

Was sagen Studien & die Wissenschaft zur Anwendung von CBD Öl?

Mittlerweile gibt es einige wissenschaftliche Medizinstudien, die sich mit dem Thema CBD (Öl) und der Anwendung bei Erwachsenen, Kindern und Tieren beschäftigen. Viele davon sind auch im Internet öffentlich – zumindest als Zusammenfassung – zugänglich, sodass du dich auch selbstständig informieren und in das umfangreiche Thema einlesen kannst. Einen Gang zum Fachmann ersetzt das jedoch nicht!

Viele Forschungsgruppen aus der ganzen Welt erstellen Studien zum Thema CBD Öl Anwendung. Sie untersuchen sowohl Vor- als auch Nachteile. (Bildquelle: Unsplash / Ousa Chea)

Die Studienlage ist sehr vielfältig, da es diverse Anwendungsmöglichkeiten von CBD Öl gibt. So beschäftigen sich die Studien meist jeweils mit einem bestimmten Anwendungsbereich.

Besonders zu den Anwendungsbereichen Schmerz, Epilepsie und Entzündungen gibt es schon einige Studien. Diese wissenschaftlichen Studien konnten bislang feststellen, dass die Anwendung von CBD Öl durchaus zu Verbesserungen der Krankheiten oder Beschwerden führen kann. Auch für andere Bereiche sieht es so aus, dass Studien einen Nutzen der CBD Öl Anwendung zeigen können.(22) Allerdings betonen die Wissenschaftler auch, dass vieles noch genauer untersucht werden muss, um eine Wirksamkeit wirklich zu bestätigen. Dies gilt auch für mögliche Nebenwirkungen.(23)

Medizinische Studien zeigen, dass die Anwendung von CBD Öl bei bestimmten Beschwerden und Krankheiten die Symptome verbessern kann.

Natürlich gibt es auch kritische Stimmen zum Thema CBD Öl Anwendung. Unter anderem sei noch unklar, welche Dosierung für welchen Zweck geeignet ist.(24) Außerdem wird auch generelle Kritik an der Vermarktung von CBD Öl zur Selbstmedikation und als eine Art Wundermittel für und gegen alles geäußert, da dafür die Studienlage noch zu dünn sei. Auch wisse man nicht, inwieweit es durch die regelmäßige und dauerhafte Anwendung von CBD Öl im Mundraum dort zu Schäden kommen kann.(23)

Was sagen die Hersteller zur Anwendung von CBD Öl?

Hersteller von CBD Öl gibt es viele. Wir haben fünf ausgesucht und für dich zusammengetragen, was sie zur Anwendung von CBD Öl sagen.

Name des HerstellersAussage zur CBD Öl Anwendung
Nordic OilDer Hersteller Nordic Oil betont, dass die pharmakologische Wirkung noch relativ unerforscht ist, die Forschung sich aber auf diesem Gebiet vermehrt betätigt. Er stellt die Anwendung von CBD Öl zum Zweck einer besseren Gesundheit in den Vordergrund, da das CBD mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System interagieren würde. Das Öl für unter die Zunge würde als Anwendungsart zudem am besten vom Körper verarbeitet werden können.
EnectaDie therapeutischen Anwendungsgebiete beschreibt der Hersteller Enecta ausführlich auf seiner Website. Enecta hebt die Verwendung von CBD Öl gegen Schmerz, Entzündungen, Angst, Schlafstörungen und Epilepsie hervor. Dazu belegt der Hersteller seine Argumente mit der Nennung von medizinischen Studien.
Sensi SeedsEin sicheres und unbedenkliches Bild über CBD vermittelt der Hersteller Sensi Seeds. Er betont die Anwendung zur Behandlung von und zum Schutz vor bestimmten Krankheiten. Außerdem äußert er sich zu einer beruhigenden Wirkung von CBD Öl. CBD habe eine sehr wichtige Rolle in der Medizin und für Epilepsie sogar medizinische Gültigkeit.
CBD VitalDer Hersteller CBD Vital unterstreicht die generellen positiven Eigenschaft einer CBD Öl Anwendung auf den menschlichen Organismus und die Natürlichkeit von CBD Produkten. Der Wohlfühleffekt steht klar im Mittelpunkt des Herstellers.
MyLeafexDen Schwerpunkt bei der CBD Öl Anwendung legt der Hersteller MyLeafex auf die Bereiche Kosmetik, Erholung und Sport. In der Kosmetik könne CBD die Haut pflegen und sogar der Hautalterung vorbeugen. Sportler könnten hingegen CBD Öl anwenden, um Muskeln zu entkrampfen und Schmerzen zu vermindern.

Die Tabelle zeigt, dass die unterschiedlichen Hersteller unterschiedliche Argumente für die CBD Öl Anwendung in den Vordergrund stellen. Mal ist es die gezielte Behandlung einer Krankheit, mal ist es aber auch nur die mögliche positive Beeinflussung des Wohlbefindens.

Was solltest du bei der Anwendung von CBD Öl beachten?

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln und sonstigen Stoffen, die du deinem Körper zufügst, solltest du dir auch vor dem Kauf und vor der Einnahme von CBD Öl gründlich Gedanken machen, was für dich Sinn ergibt. Bist du Allergiker oder hast generell Unverträglichkeiten, ist ein Gang zu deinem Arzt auf jeden Fall zu empfehlen.

Dies gilt besonders, wenn du Vorerkrankungen hast oder schwanger bist. Bei der Anwendung von CBD Öl bei Kindern solltest du auch unbedingt Vorsicht walten lassen, da Kinder sich noch in der Entwicklungsphase befinden. Möchtest du CBD Öl bei deinem Haustier anwenden, sprich am besten mit deinem Tierarzt und lass dich beraten.

CBD Öl wird in praktischen Fläschchen angeboten. Eine Pipette erleichtert die Anwendung des Öls. (Bildquelle: Unsplash / CBD Infos)

Grundsätzlich solltest du natürlich darauf achten, dass du seriöse Produkte erwirbst, die zertifiziert sind und sämtliche Standards erfüllen. Außerdem solltest du genau die Dosierungsanweisungen der Hersteller oder deines Arztes befolgen. Beobachte gerade zu Beginn der CBD Öl Anwendung, ob du Nebenwirkungen bei dir bemerkst.

Inwieweit kannst du als gesunder Mensch CBD Öl auch vorbeugend anwenden?

Cannabidiol kann Einfluss auf das Immunsystem nehmen und dieses regulieren. Dies hat mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System zu tun. Damit kannst du CBD Öl auch vorbeugend und in gesunder Verfassung anwenden, um mögliche Entzündungsprozesse oder Stressgefühle vielleicht vermeiden zu können.(25)

Die Anwendung von CBD Öl kann das Immunsystem positiv beeinflussen.

Aufgrund der vielen Volksleiden und -krankheiten und der schlechten Ernährungsweise sowie mangelnder Bewegung ist es aber eher unwahrscheinlich, dass du hundertprozentig gesund und ohne leichte Beschwerden bist.

Da CBD Öl in so vielen unterschiedlichen Bereichen angewendet wird, kann es sein, dass dir der Wirkstoff helfen kann, dich wohler zu fühlen. Lass dich am besten professionell beraten!

Fazit

Die wissenschaftlichen Studien zeigen durchaus, dass eine CBD Öl Anwendung bei einigen Krankheiten eine Behandlungsmöglichkeit sein kann. Dabei gibt es zahlreiche Anwendungsgebiete, auf denen CBD von Nutzen sein kann. Dazu zählen Fibromyalgie, Multiple Sklerose oder Epilepsie. Demgegenüber kannst du CBD Öl auch zum allgemeinen Wohlbefinden verwenden.

Du solltest dich aber, gerade bei schweren Erkrankungen, ärztlich beraten lassen. Einige Gebiete sind auch noch nicht ausreichend erforscht, um endgültige Empfehlungen abgeben zu können. Trotz der Aussicht, dass CBD Öl bei vielen Leiden Linderung schaffen kann, solltest du nicht vergessen, dass CBD Öl als ein Nahrungsergänzungsmittel gilt.


Quellenverzeichnis

  1. Statistische Studie Habib G, Avisar I. The Consumption of Cannabis by Fibromyalgia Patients in Israel. Pain Res Treat. 2018;2018:7829427. doi: 10.1155/2018/7829427.
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. Wissenschaftlicher Artikel Boyaji S, Merkow J, Elman RNM, Kaye AD, Yong RJ, Urman RD. The Role of Cannabidiol (CBD) in Chronic Pain Management: An Assessment of Current Evidence. Curr Pain Headache Rep. 2020;24(2):4. doi: 10.1007/s11916-020-0835-4.
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. Klinische Studie Jin S, Lee MY. The ameliorative effect of hemp seed hexane extracts on the Propionibacterium acnes-induced inflammation and lipogenesis in sebocytes. PLoS One. 2018;13(8):e0202933. doi: 10.1371/journal.pone.0202933.
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. Klinische Studie Palmieri B, Laurino C, Vadalà M. A therapeutic effect of cbd-enriched ointment in inflammatory skin diseases and cutaneous scars. Clin Ter. 2019;170(2):e93-e99. doi: 10.7417/CT.2019.2116.
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. Präklinische Studie Elliott DM, Singh N, Nagarkatti M, Nagarkatti PS. Cannabidiol Attenuates Experimental Autoimmune Encephalomyelitis Model of Multiple Sclerosis Through Induction of Myeloid-Derived Suppressor Cells. Front Immunol. 2018;9:1782. doi: 10.3389/fimmu.2018.01782.
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. Klinische Studie Xu DH, Cullen BD, Tang M, Fang Y. The Effectiveness of Topical Cannabidiol Oil in Symptomatic Relief of Peripheral Neuropathy of the Lower Extremities. Curr Pharm Biotechnol. 2020;21(5):390-402. doi: 10.2174/1389201020666191202111534.
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. Wissenschaftlicher Artikel Chayasirisobhon S. Cannabis and Neuropsychiatric Disorders: An Updated Review. Acta Neurol Taiwan. 2019;28(2):27-39.
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. Wissenschaftliche Studie Devinsky O, Cilio MR, Cross H, Fernandez-Ruiz J, French J, Hill C, Katz R, Di Marzo V, Jutras-Aswad D, Notcutt WG, Martinez-Orgado J, Robson PJ, Rohrback BG, Thiele E, Whalley B, Friedman D. Cannabidiol: pharmacology and potential therapeutic role in epilepsy and other neuropsychiatric disorders. Epilepsia. 2014;55(6):791-802. doi: 10.1111/epi.12631.
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. Wissenschaftlicher Artikel De Gregorio D, McLaughlin RJ, Posa L, Ochoa-Sanchez R, Enns J, Lopez-Canul M, Aboud M, Maione S, Comai S, Gobbi G. Cannabidiol modulates serotonergic transmission and reverses both allodynia and anxiety-like behavior in a model of neuropathic pain. Pain. 2019;160(1):136-150. doi: 10.1097/j.pain.0000000000001386.
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. Klinische Studie Naftali T, Mechulam R, Marii A, Gabay G, Stein A, Bronshtain M, Laish I, Benjaminov F, Konikoff FM. Low-Dose Cannabidiol Is Safe but Not Effective in the Treatment for Crohn's Disease, a Randomized Controlled Trial. Dig Dis Sci. 2017;62(6):1615-1620. doi: 10.1007/s10620-017-4540-z.
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. Klinische Studie Irving PM, Iqbal T, Nwokolo C, Subramanian S, Bloom S, Prasad N, Hart A, Murray C, Lindsay JO, Taylor A, Barron R, Wright S. A Randomized, Double-blind, Placebo-controlled, Parallel-group, Pilot Study of Cannabidiol-rich Botanical Extract in the Symptomatic Treatment of Ulcerative Colitis. Inflamm Bowel Dis. 2018;24(4):714-724. doi: 10.1093/ibd/izy002.
    Quelle.
    Zur Quelle
  12. Wissenschaftlicher Artikel Kis B, Ifrim FC, Buda V, Avram S, Pavel IZ, Antal D, Paunescu V, Dehelean CA, Ardelean F, Diaconeasa Z, Soica C, Danciu C. Cannabidiol-from Plant to Human Body: A Promising Bioactive Molecule with Multi-Target Effects in Cancer. Int J Mol Sci. 2019;20(23):5905. doi: 10.3390/ijms20235905.
    Quelle.
    Zur Quelle
  13. Klinische Studie Morgan CJ, Das RK, Joye A, Curran HV, Kamboj SK. Cannabidiol reduces cigarette consumption in tobacco smokers: preliminary findings. Addict Behav. 2013;38(9):2433-6. doi: 10.1016/j.addbeh.2013.03.011.
    Quelle.
    Zur Quelle
  14. Präklinische Studie LIU DZ, HU CM, HUANG CH, WEY SP, JAN TR. Cannabidiol attenuates delayed-type hypersensitivity reactions via suppressing T-cell and macrophage reactivity. Acta Pharmacol Sin. 2010;31(12):1611-7. doi: 10.1038/aps.2010.155.
    Quelle.
    Zur Quelle
  15. Klinische Studie Tzadok M, Uliel-Siboni S, Linder I, Kramer U, Epstein O, Menascu S, Nissenkorn A, Yosef OB, Hyman E, Granot D, Dor M, Lerman-Sagie T, Ben-Zeev B. CBD-enriched medical cannabis for intractable pediatric epilepsy: The current Israeli experience. Seizure. 2016;35:41-4. doi: 10.1016/j.seizure.2016.01.004.
    Quelle.
    Zur Quelle
  16. Klinische Studie Hausman-Kedem M, Menascu S, Kramer U. Efficacy of CBD-enriched medical cannabis for treatment of refractory epilepsy in children and adolescents - An observational, longitudinal study. Brain Dev. 2018;40(7):544-551. doi: 10.1016/j.braindev.2018.03.013.
    Quelle.
    Zur Quelle
  17. Wissenschaftlicher Artikel Kogan LR, Hellyer PW, DVM, MS, DACVA, Robinson, NG, DO, DVM, MS, FAAMA. Consumers' Perceptions of Hemp Products for Animals. AHVMA Journal. 2016;42:40-8.
    Quelle.
    Zur Quelle
  18. Klinische Studie Gamble LJ, Boesch JM, Frye CW, Schwark WS, Mann S, Wolfe L, Brown H, Berthelsen ES, Wakshlag JJ. Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Front Vet Sci. 2018;5:165. doi: 10.3389/fvets.2018.00165.
    Quelle.
    Zur Quelle
  19. Präklinische Studie Feinshtein V, Erez O, Ben-Zvi Z, Erez N, Eshkoli T, Sheizaf B, Sheiner E, Huleihel M, Holcberg G. Cannabidiol changes P-gp and BCRP expression in trophoblast cell lines. PeerJ. 2013;1:e153. doi: 10.7717/peerj.153.
    Quelle.
    Zur Quelle
  20. Präklinische Studie Almada M, Amaral C, Oliveira A, Fernandes PA, Ramos MJ, Fonseca BM, Correia-da-Silva G, Teixeira N. Cannabidiol (CBD) but not tetrahydrocannabinol (THC) dysregulate in vitro decidualization of human endometrial stromal cells by disruption of estrogen signaling. Reprod Toxicol. 2020;93:75-82. doi: 10.1016/j.reprotox.2020.01.003.
    Quelle.
    Zur Quelle
  21. Wissenschaftlicher Artikel Carvalho RK, Andersen ML, Mazaro-Costa R. The effects of cannabidiol on male reproductive system: A literature review. J Appl Toxicol. 2020;40(1):132-150. doi: 10.1002/jat.3831.
    Quelle.
    Zur Quelle
  22. Wissenschaftlicher Artikel Teitelbaum J. A Hemp oil, CBD, and Marijuana Primer: Powerful Pain, Insomnia, and Anxiety-relieving Tools! Altern Ther Health Med. 2019;25(S2):21-23.
    Quelle.
    Zur Quelle
  23. Zeitschriftenartikel Lall S. CBD oil. Br Dent J. 2020;228(6):395. doi: 10.1038/s41415-020-1436-7.
    Quelle.
    Zur Quelle
  24. Wissenschaftliche Studie Millar SA, Stone NL, Bellman ZD, Yates AS, England TJ, O'Sullivan SE. A systematic review of cannabidiol dosing in clinical populations. Br J Clin Pharmacol. 2019;85(9):1888-1900. doi: 10.1111/bcp.14038.
    Quelle.
    Zur Quelle
  25. Wissenschaftlicher Artikel Nichols JM, Kaplan BLF. Immune Responses Regulated by Cannabidiol. Cannabis Cannabinoid Res. 2020;5(1):12-31. doi: 10.1089/can.2018.0073.
    Quelle.
    Zur Quelle