Magazine
Home » CBD Öl gegen Schmerzen

CBD Öl gegen Schmerzen

Bei der Verwendung von Schmerzmitteln hört man immer wieder verschiedene Geschichten von diversen Wundermitteln, die einem angeblich helfen sollen. Viele der Behauptungen lassen sich jedoch nicht wissenschaftlich nachweisen. CBD Öl jedoch hat sich in den letzten Jahren nicht nur anekdotisch, sondern auch wissenschaftlich, als fähige Alternative zu Schmerzmitteln etabliert.

In Folgenden haben wir uns einmal mit dem Thema CBD für dich auseinander gesetzt. Haben häufig vorkommende Fragen für dich aufgelistet und beantwortet, sowie einen Blick auf die aktuelle Studienlage zum Thema geworfen.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl ist in der Lage bei richtiger Anwendung schmerzlindernd und entzündungshemmend eingesetzt zu werden(1).
  • Bei richtiger Anwendung kann CBD Öl deinen Schlaf verbessern und in einigen Fällen als wirksames Antidepressiva eingesetzt werden.
  • CBD Öl ist ungefährlich für Tiere, weshalb du es auch als Schmerzmittel für deine behaarten Begleiter einsetzen kannst(2).

Definition: Was ist CBD?

Neben THC ist CBD einer der zentrale Wirkstoffe in Hanf. Doch während THC das Gefühl des High seins verursacht, hat CBD einer eher beruhigende Wirkung. CBD findet schon seit Jahrhunderten Anwendung als medizinisches Mittel.

CBD hat als Medizin eine schmerzlindernde Wirkung. Zudem ist es ein wirksamer Entzündungshemmer, wird als Antidepressiva verwendet und kann durch seine Appetit zügelnde Wirkung zur Nahrungsergänzung eingesetzt werden.

Hintergründe: Was du über CBD Öl wissen solltest

CBD Öl wird aus Hanf hergestellt. Für die Herstellung wird die Blüte der weiblichen Hanfpflanze eingesetzt. Genauer gesagt, sind es die Knospen auf den Blüten. Diese beinhalten die höchste Konzentration an CBD. Das Öl wird dann in verschiedener Form verabreicht um als Schmerzmittel und Antidepressiva eingesetzt zu werden.

Wie und aus was wird CBD Öl hergestellt?

Zur Herstellung des Öls gibt es mehrere Möglichkeiten, die Verbreitetsten sind:

  • Öl-Extraktion: Die Blüten werden in einem Öl, meist Oliven-, Kokos- oder Hanfsamenöl gelöst. Da das CBD fettlöslich ist, löst es sich bei geringer Erhitzung langsam aus den Knospen. Zum Schluss werden die zerkleinerten Knospen herausgesiebt. Auf diese Art wird das Öl mit CBD angereichert.
  • Trockeneis-Extraktion: Bei diesem Verfahren werden die Blüten gemeinsam mit Trockeneis über einen Filter gehängt. Durch die Kälte löst sich das CBD haltige Harz von den Knospen und fließt durch das Sieb. Das gewonnene Harz kann dann weiterverarbeitet werden.
  • Lösungsmittel-Extraktion: Mithilfe von einem Lösungsmittel, meist Ethanol wird das CBD von den Knospen gelöst. Der große Nachteil dieser Methode liegt jedoch darin, dass neben dem CBD auch Chlorophyll von den Knospen gelöst wird. Dies besitzen viele Bitterstoffe. Das Chlorophyll kann dann zwar separat herausgefiltert werden, allerdings gehen dabei auch viele der Wirkstoffe verloren.
  • Co2-Extraktion: Die modernste Form des CBD Extraktion. In diesem Verfahren wird das CBD aus dem Hanf mithilfe von CO2 in mehreren Kammern durchdrängt, wodurch es sich von der Pflanze löst. Im Endprodukt verflüchtigt sich schließlich das CO2. Das CBD bleibt zurück und kann weiterverarbeitet werden.

Wann und für wen ist die Einnahme von CBD Öl sinnvoll?

Die Verwendung von CBD Öl ist für die meisten Menschen absolut ungefährlich. Aufgrund seiner Entzündungshemmenden und beruhigenden Wirkung kann es aber besonders für Sportler und Menschen mit hohem Stress eine willkommene Ergänzung zur Ernährung sein.

Auf die Einnahme von CBD Öl verzichten sollten aber vor allem schwangere Frauen. Der Wirkstoff kann Auswirkungen auf einige Enzyme haben, die für die Erhaltung der Plazenta notwendig sind(3). Auch Menschen mit geringem Körpergewicht sollten auf die Einnahme von CBD verzichten, da das Öl gegebenenfalls appetitzügelnd wirken kann(4).

Die Einnahme von CBD Öl kann eine Reihe positiver Effekte mit sich bringen (Bildquelle: Roberto Valdivia / Unsplash)

CBD Öl kann jedoch für die meisten Menschen einen vorteilhaften Nutzen haben. Sei es als alternatives Schmerzmittel, als Antidepressiva oder als Mittel gegen unruhigen Schlaf.  Jedoch sei hier noch einmal angemerkt, dass CBD Öl nicht den Arzt oder Psychiater ersetzen kann.

Welche Alternativen gibt es zu CBD Öl gegen Schmerzen?

Natürlich gibt es neben CBD Öl noch viele weitere Möglichkeiten gegen Schmerzen vorzugehen. Folgend haben wir eine Reihe weiterer Alternativen für dich gesammelt, falls du auf den Gebrauch von CBD verzichten willst:

  • Akupunktur: Bei Schmerzen, gerade bei akuten oder chronischen Schmerzen, kann Akupunktur für Linderung sorgen. Die kleinen Nadeln werden in Nerven oder Medianknoten gestochen und unterbrechen so den Energiefluss. Ähnlich wie bei CBD kann so das Schmerzgedächtnis des Körpers beeinflusst werden und die Schmerzreize erreichen nicht mehr das Gehirn(5).
  • Dehnungsübungen: Gerade bei sportbedingten Muskelkrämpfen oder Muskelkater können auch Dehnungsübungen zur Erleichterung des Unwohlseins eingesetzt werden. Unterstützend gibt es sogenannte Faszienrollen, die bei der Entspannung deiner Muskeln und Sehnen helfen können.
  • Medizin: Alternativ zur Alternative kannst du natürlich auch Medikamente zur Behandlung deiner Schmerzen einsetzen. Je nach Stärke sind verschiedene Schmerzmittel in Apotheken frei erhältlich oder müssen dir vom Arzt verschrieben werden.

CBD Öl gegen Schmerzen: Was es ist, wann du es anwendest und worauf du achten solltest

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Öl gegen Schmerzen zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Welche Wirkungen hat CBD Öl?

Bevor du dich entscheidest dir CBD Öl zu kaufen, ist es natürlich wichtig zu wissen, welche Wirkung die Verwendung des Öls überhaupt hat. Im Folgenden haben wir die bekanntesten Wirkungen von CBD Öl einmal für dich herausgesucht, um sie dir hier vorzustellen.

Schmerzlinderung

Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann CBD bei Schmerzen Abhilfe schaffen. Das CBD schafft es sowohl die Schmerzen selbst als auch die Entzündung zu hemmen, was für Erleichterung sorgt.

CBD Öl kann entzündungshemmend eingesetzt werden (BIldquelle: Imani Bahati / Unsplash)

Das CBD kann zusätzlich bei chronischen Schmerzen helfen. Chronische Schmerzen entstehen oft, indem der Körper sich an einen Schmerzimpuls selbst nach seiner eigentlichen Auflösung weiter „erinnert“. Das CBD kann bei Patienten die Verbindung zwischen Schmerzmeldung und Gehirn unterbrechen, was den chronischen Schmerz lindern oder sogar auflösen kann(1,6).

Aufgrund seiner beruhigenden Wirkung kann CBD gerade auch bei Muskelkrämpfen verwendet werden. Die Muskeln und das Gewebe entspannen sich und der Schmerz wird verringert. In einigen Fällen wird CBD Spray als Mittel gegen MS bedingte Muskelkrämpfe verschrieben.

Antidepressiv

Eine Depression kann es eine Reihe von Ursachen haben. Chronische Schmerzen können das Wohlbefinden stören. Appetitlosigkeit dem Körper die nötige Energie nehmen. Oder es kann sich um eine Ungleichheit im Serotoninspiegel handeln, neben vielen weiteren Gründen.

Bei einigen Gründen für eine Depression kann CBD als Hilfsmittel für ein besseres mentales Wohlbefinden eingenommen werden. Je nach Situation und Person ist hierbei eine andere Konzentration nötig(7).

CBD ist in der Lage deinen Serotoninspiegel zu steigern. Außerdem kann die Verwendung des Öls deinen Schlaf fördern und deinen Appetit regulieren. Also alles Wege, um deine mentale Gesundheit zu verbessern.

Wenn du glaubst an Depression zu leiden, solltest du immer einen Psychiater aufsuchen

Die Effektivität von CBD zeigt sich darin, dass es unter anderem als Teil einiger Studien gegen Angstzustände und posttraumatische Belastungsstörungen verschrieben und eingesetzt wird. Auch Alzheimer, genauer die damit einhergehenden Angst- und Unruhegefühle (Anxiety) werden in Studien mit CBD behandelt(8,9,10).

Allerdings solltest du, wenn du eine Depression bei dir vermutest zur Not immer einen Arzt, beziehungsweise einen Psychiater aufsuchen. Mentale Gesundheit ist nichts, womit es sich zu spaßen lohnt.

Verbesserung der Schlafqualität

Viele Benutzer verwenden CBD Öl direkt vor dem Schlafen gehen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Einnahme von CBD deine Schlafqualität verbessern und bei unruhigem Schlaf verwendet werden kann.

CBD fördert die Produktion von Adenosin im Körper. Dieser Stoff ist ein regelrechter „Müdemacher“. Adenosin hemmt die Ausschüttung von Neurotransmittern wie Dopamin, Acetylcholin und Noradrenalin. Dies hat den Effekt, dass sich der Puls reduziert und man ruhig und müde wird(11).

Zudem helfen die bereits erwähnten Entzündungs- und Schmerz-hemmenden Eigenschaften, sowie die Wirkung als Antidepressiva gegen Angstzustände und Unruhegefühle, dir einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen.

Welche Arten von CBD Öl gibt es und wie sind diese zu verabreichen?

Beim kauf von CBD Öl gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie du das Öl zu dir nehmen kannst. Jede dieser Varianten hat hierbei ihre eigenen Vor- und Nachteile. Im Folgenden haben wir für dich die gängigsten Varianten einmal vorgestellt. Dies soll dir Helfen das Richtige für dich zu finden.

ArtVorteileNachteile
Salbeeinfach anwendbar, oft vegan, kann direkt an schmerzender Stelle verwendet werdenoft nicht so hoch konzentriert, nicht ausreichend erforscht, kann eventuell allergische Reaktionen auslösen
Kapselnleicht einzunehmen, günstigWirkung dauert länger, für manche schwer zu schlucken
Tropfenwirken schnell, meist vegan, leicht erhältlichGeschmack eventuell nicht gut, relativ teuer
Liquidsehr günstig, verschiedene Geschmackssortenweniger hoch konzentriert, für Nichtraucher ungeeignet

Salbe

Viele von uns kennen es bereits, bei Gelenkschmerzen die eine oder andere, manchmal auch vom Arzt verordnete Salbe zu verwenden. Eine Salbe aus CBD Öl erfüllt genau diesen Zweck. Sie wird in einer Tube aufbewahrt und kann auf die entsprechenden Stellen einfach aufgetragen werden.

Das Einmassieren der Salbe kann zusätzlich schmerzlindernd wirken

CBD Öl als Salbe ist sehr einfach und unkompliziert anzuwenden. Zudem besitzt sie verglichen mit andere Arten von CBD Öl den Vorteil, dass sie genau auf der schmerzenden Stelle angewendet werden kann. Zudem hilft das Einmassieren der Salbe zusätzlich den Schmerz zu lindern. Salbe ist oft vegan, was sie zusätzlich attraktiv für Menschen mit entsprechenden Gewohnheiten macht.

Sind die Schmerzen jedoch sehr groß, kann Salbe das falsche Mittel sein. CBD Öl in Salbenform ist weniger hoch konzentriert als andere Formen des Öls. Zudem kann es passieren, dass die Salbe bei manchen Menschen eine allergische Reaktion auf der Haut auslöst. Zuletzt ist auch der Nutzen einer solchen Salbe wissenschaftlich nicht ausreichend an Menschen geprüft, um zu sagen, wie sehr sie wirkt(12).

Vorteile
einfach anwendbar
oft vegan
kann direkt an schmerzender Stelle verwendet werden
Nachteile
oft nicht so hoch konzentriert
nicht ausreichend erforscht
kann eventuell allergische Reaktionen auslösen

Kapseln

Wenn man auf Seiten wie Amazon nach CBD Öl sucht, findet man meistens ziemlich schnell das Öl in seiner Kapselform. Die Ölkapsel ist ummantelt von einer Hülle aus Gelatine. Die Kapsel wird geschluckt, die Gelatine löst sich auf und das Öl kann sich über den Magen im Körper verbreiten.

Verglichen mit anderen Formen von CBD Öl sind Kapseln vergleichsweise günstig. Zudem ist ihre Einnahme für die meisten Menschen kein Problem. Die Kapseln sind relativ geschmacksneutral und lassen sich schlucken wie jede andere Kapsel oder Tablette auch.

Aber genau ihre Form ist es auch, die es für manche schwer macht, diese Form des Öls zu sich zu nehmen. Wenn du also allgemein ein Problem mit dem Einnehmen und Schlucken von Tabletten hast, solltest du auf CBD Kapseln verzichten. Ein weiterer Nachteil der Kapseln liegt darin, dass sie sich erst im Magen auflösen, wodurch die Wirkung etwas länger dauert als bei anderen Formen des Öls.

Vorteile
leicht einzunehmen
günstig
Nachteile
Wirkung dauert länger
für manche schwer zu schlucken

Tropfen

Bei CBD Öl in Tropfenform wird das Mittel mit einem weiteren Trägeröl wie zum Beispiel Kokosöl gemischt und in einem kleinen Fläschchen verkauft. Mithilfe einer Pipette wird das Öl dann tropfenweise aus dem Gefäß entnommen und kann direkt in den Mund getröpfelt werden.

Dadurch, dass das Öl direkt in den Mund kommt, kann das CBD schon im Mundraum vom Körper aufgenommen und absorbiert werden. Hierdurch wirken die Tropfen schneller als die meisten anderen Formen von CBD Öl. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Tropfen vegan und laktosefrei sind. Dies erlaubt es Menschen mit entsprechender Ernährung auf die Tropfen zurückzugreifen.

Verglichen mit anderen Formen von CBD Öl sind die Tropfen jedoch vergleichsweise teuer. Zudem kann es passieren, das das Trägeröl mit der Zeit ranzig wird und du das komplette Produkt wegwerfen musst. Die Tropfen haben außerdem einen sehr erdig / grasartigen Geschmack, den einige Anwender eventuell abschrecken könnte.

Vorteile
wirken schnell
meist vegan
leicht erhältlich
Nachteile
Geschmack eventuell nicht gut
relativ teuer

Liquid

Verschiedene Geschäfte verkaufen CBD Öl in Form von E-Zigaretten Liquid. Das Liquid wird in die Zigarette eingefüllt und kann so gedampft werden. Das Öl wird verdampft und kommt über den Mund und Rachenraum in den Körper(13).

Verglichen mit anderen Formen von CBD Öl sind Liquide sehr günstig. Allerdings muss man natürlich im Besitz einer E-Zigarette oder eines Vape sein. Das Liquid wird in einer Reihe unterschiedlicher Geschmackssorten verkauft. Somit gibt es für jeden das Richtige.

Natürlich ist das Liquid durch seine Art der Einnahme nicht geeignet für dich, wenn du nicht rauchen kannst oder willst, beziehungsweise keine E-Zigarette besitzt. Auch ist die CBD Konzentration in Liquiden sehr gering, weshalb auch die schmerzlindernde Wirkung eher klein ist.

Vorteile
sehr günstig
verschiedene Geschmackssorten
Nachteile
weniger hoch konzentriert
für Nichtraucher ungeeignet

Kauf- und Bewertungskriterien für CBD Öl gegen Schmerzen

Beim Kauf von CBD Öl kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Darreichungsform

CBD Öl kann in verschiedenen Formen erstanden werden, alle haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Bevor du anfangen kannst, CBD Öl gegen deine Schmerzen zu nehmen, solltest du dich deshalb über die verschiedenen Formen informieren.

WEnn du Probleme mit dem Schlucken von Kapseln hast, solltest du auf Öl in Tropfenform zurückgreifen

Ob du dich nun für das CBD als Öl, Kapseln, Tropfen oder Liquid entscheidest, hängt zum einen von deinen eigenen Vorzügen zur Einnahme ab. Einige Leute haben zum Beispiel Probleme damit, Kapseln zu schlucken. Diese Menschen sollten auf jeden Fall auf Tropfen oder Liquide zurückgreifen.

Des Weiteren wirken verschiedene Formen unterschiedlich schnell. Im Allgemeinen wirken Tropfen schneller als Kapseln. Das CBD wird bereits im Mundraum aufgenommen. Bei Kapseln muss sich zuerst die Gelatineschicht auflösen.

Dosierung

Nicht jedes CBD Öl ist gleich. Wenn du dich nach Ölen für den Gebrauch umschaust, wirst du feststellen, dass sich die verschiedenen Varianten unterschiedliche Mengen an CBD und THC beinhalten.

Dies musst du auf jeden Fall bei deinem Einkauf bedenken. Je schlimmer die Schmerzen, zu deren Linderung du das Öl verwendest, desto höher muss die Konzentration sein. Das Gleiche gilt jedoch auch umgekehrt. Bei geringen Schmerzen solltest du auf zu hoch dosierte Mittel verzichten.

Qualität

Beim Kauf von CBD Öl musst du unbedingt darauf achten, nur Mittel von hoher Qualität zu kaufen. Es mag verführerisch sein, ein Öl zu erstehen, das um ein vielfaches günstiger ist als das der Konkurrenz, allerdings kommt diese Ersparnis oft auf Kosten der Qualität.

Beim Kauf von CBD Öl musst du unbedingt darauf achten, nur Mittel von hoher Qualität zu kaufen. Du solltest darauf achten, dass die Hersteller regelmäßig Prüfungen unterzogen werden.

Beim Kauf solltest du deshalb darauf achten, dass die Hersteller Prüfungen unterzogen werden. Oft kannst du dies, indem du auf Zertifikate achtest. Aber Achtung: Überprüfe bei Unsicherheit, um was für Zertifikate es sich handelt. Eine kurze Googlesuche sollte es dir ermöglichen herauszufinden, ob ein angebliches Zertifikat echt ist oder nicht.

Reinheit

Bei der Herstellung von CBD Ölen kann es passieren, dass das Produkt mit CBDa verunreinigt wird(14). CBDa ist eine Säure, die bei der Extraktion von CBD aus Hanf als Vorprodukt entsteht. Diese Säure ist zwar nicht schädlich für deinen Körper, allerdings verringert sie die Wirksamkeit des Öls.

Es existieren verschiedene Verfahren, um aus Hanf das CBD zu extrahieren. Die Herstellung des CBD durch das CO2 Extraktionssystem ist hierbei relativ sicher und es bleiben wenige bis gar keine Reste des CBDa im Öl zurück.

Weitere Inhaltsstoffe

Neben CBDa können bei der Herstellung je nach Verfahren noch weitere Inhaltsstoffe, entweder aus dem Hanf oder aus der Herstellung im CBD Öl verbleiben. Die wenigsten davon sind schädlich für den menschlichen Körper, aber sie verunreinigen das Produkt. Das kann die Wirksamkeit verringern.

Produktionsrückstände können die Wirksamkeit des Öls verringern

Die Herstellung durch das CO2 verfahren ist hierbei sehr schonend, da es ohne Bindemittel funktioniert. Das CO2 wird als Lösemittel unter Hitze oder Kälte eingesetzt. Während der Extraktion löst sich das CO2 dann allerdings in der Luft auf und hinterlässt keine chemischen Rückstände im Öl.

Was kosten schmerzlindernde CBD Öle?

Beim Kauf von CBD Öl gibt es eine Reihe von Kriterien, die den Preis des Produktes bestimmen:

  • Konzentration: Je höher dosiert dein Öl ist, desto teurer wird es auch. In vielen Fällen lohnt es sich, auf geringere Konzentrationen zurückzugreifen. Stärkere Öle benötigst du nur bei höheren Schmerzen.
  • Packungsgröße: Je mehr Öl du kaufst, desto teurer wird es natürlich auch. Größere Mengen sind oft günstiger pro Dosis. Allerdings kann Öl schnell schlecht werden. Ein guter Deal bringt dir nichts, wenn du die Hälfte des Öls wegwerfen musst
  • Darreichungsform: Je nachdem in welcher Form du dein CBD Öl kaufst, kann es sich im Preis unterscheiden. In Kapselform ist das Öl oft günstiger als in Tropfenform.

Unseren Recherchen nach befindet sich CBD Öle in etwa innerhalb der folgenden Preisspanne:

TypKosten (€)
Salbe20 – 30
Kapseln15 – 30
Tropfen20 – 60
Liquid10 – 30

Fazit

CBD Öl kann als effektives Mittel gegen Schmerzen verschiedenster Art eingesetzt werden. Sei es als Salbe zur lokalen äußeren Behandlung, oder als Mittel gegen chronische Schmerzen. Durch seine unterschiedliche Darreichungsform gibt es für jeden Nutzer die richtige Form.

Aber auch darüber hinaus findet sich CBD Öl als wertvolles Allroundmittel zur Nahrungsergänzung wieder. Zum einen als natürliches Schlafmittel und als Appetitregler. Aber es kann (unter Rücksprache mit einem Psychiater) sogar bei Angstzuständen bis hin zu posttraumatischer Belastung angewandt werden.

Inhaltsverzeichnis


Quellenverzeichnis

  1. wissenschaftliche Studie Atalay S, Jarocka-Karpowicz I, Skrzydlewska E. Antioxidative and Anti-Inflammatory Properties of Cannabidiol. Antioxidants (Basel). 2019;9(1):21. Published 2019 Dec 25. doi:10.3390/antiox9010021
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. wissenschaftliche Studie Gamble LJ, Boesch JM, Frye CW, et al. Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Front Vet Sci. 2018;5:165. Published 2018 Jul 23. doi:10.3389/fvets.2018.00165
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. wissenschaftliche Studie Valeria Feinshtein, Offer Erez, Zvi Ben-Zvi, Noam Erez,Tamar Eshkol, Boaz Sheizaf, Eyal Sheiner, Mahmud Huleihel and Gershon Holcberg; Cannabidiol changes P-gp and BCRP expression in trophoblast cell lines; 2013
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. wissenschaftliche Studie Kirkham TC. Cannabinoids and appetite: food craving and food pleasure. Int Rev Psychiatry. 2009;21(2):163-171.
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. wissenschaftliche Studie Kawakita K, Okada K. Acupuncture therapy: mechanism of action, efficacy, and safety: a potential intervention for psychogenic disorders?. Biopsychosoc Med. 2014;8(1):4. Published 2014 Jan 20. doi:10.1186/1751-0759-8-4
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. wissenschaftliche Studie Russo EB. Cannabinoids in the management of difficult to treat pain. Ther Clin Risk Manag. 2008;4(1):245-259. doi:10.2147/tcrm.s1928
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. wissenschaftliche Studie Zanelati TV, Biojone C, Moreira FA, Guimarães FS, Joca SR. Antidepressant-like effects of cannabidiol in mice: possible involvement of 5-HT1A receptors. Br J Pharmacol. 2010;159(1):122-128. doi:10.1111/j.1476-5381.2009.00521.x
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. angehende wissenschaftliche Studie Contact: Rosie Smith, B.S.; Sublingual Cannabidiol for Anxiety; 2015 - 2019; Belmont, Massachusetts
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. angehende wissenschaftliche Studie Contact: Michael J. Telch, PhD; Use of CBD Oil in the Treatment of Posttraumatic Stress Disorder; 2019 / 2020; Austin, Texas
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. angehende wissenschaftliche Studie Ellie Ash, BA, Miranda Skurla, BS; Cannabidiol Solution for the Treatment of Behavioral Symptoms in Older Adults With Alzheimer's Dementia (CBD); 2019 / 2020; Belmont, Massachusetts
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. wissenschaftliche Studie Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi:10.7812/TPP/18-041
    Quelle.
    Zur Quelle
  12. wissenschaftliche Studie Hammell DC, Zhang LP, Ma F, et al. Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis. Eur J Pain. 2016;20(6):936-948. doi:10.1002/ejp.818
    Quelle.
    Zur Quelle
  13. wissenschaftliche Studie Tashkin DP. How beneficial is vaping cannabis to respiratory health compared to smoking?. Addiction. 2015;110(11):1706-1707.
    Quelle.
    Zur Quelle
  14. wissenschaftliche Darstellung National Center for Biotechnology Information. PubChem Database. Cannabidiolic acid, CID=160570, https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/Cannabidiolic-acid (accessed on July 18, 2020)
    Quelle.
    Zur Quelle