Home » Einkaufsführer » CBD in Bioqualität

Bio CBD: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2021/06)

(Quelle: tim foster – Unsplash)

Schmerzhemmend, angstlösend und entspannend sind die Eigenschaften die CBD bekannt gemacht haben. Neben herkömmlichen CBD Produkten findet nun auch immer mehr Bio CBD Produkte ihren Weg auf den Markt.

In unserem Bio CBD Test 2021 möchten wir Ihnen alle relevanten Informationen rund um das Thema Bio CBD nahebringen. Um Ihnen die Wahl für ein Produkt leichter zu machen, haben wir alle wichtigen Fragen beantwortet und nützliche Informationen für Sie herausgesucht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Herstellungsprozess des Bio CBDs kann einen großen Einfluss auf die Qualität und den CBD Gehalt haben. Damit man sich sicher sein kann ein Bio Produkt zu erhalten, sollte man auf die Herkunft auch auf Zertifikate achten.
  • Die Liste von Wirkungen, die CBD zugesprochen werden ist lang. Wissenschaftlich bewiesen wurde eine schmerzstillende wie auch eine entzündungshemmende Wirkung. Auch chronische Beschwerden können mit Bio CBD behandelt werden. Da der Konsum von CBD eine entspannende Wirkung im Menschen auslöst, eigene sich der Gebrauch auch für Person die an Stress oder unter starken Ängsten leiden.
  • Nebenwirkungen, die auftreten sind meist sehr harmlos. Jedoch sollten Schwangere sowie Personen mit Glaukom und Leberschäden auf den Konsum von bio CBD verzichten. Auch bei den Arten von bio CBD ist die Auswahl groß. Bio CBD ist in den Formen von Öl, Kapseln, Kosmetik, Nahrungsmitteln und Blüten zu erhalten.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bio CBD Produkte

Durch die für Sie passende Wahl können Sie Geld sparen und sorgen zudem dafür, dass Sie Ihrem Körper nichts zufügen, was er nicht braucht. Achten Sie daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lassen Sie sich bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Vollspektrum Produkte & Bio CBD Isolate

Der Unterschied zwischen den Vollspektrum Produkten und Bio CBD Isolaten liegt in der Herstellung. Bei den Bio CBD Isolaten wird das CBD in einem Prozess von anderen Inhaltsstoffen getrennt. Bei dem Prozess des Vollspektrums werden diese Stoffe nicht voneinander getrennt.

Produkte, die durch das Vollspektrum Verfahren hergestellt werden, verfügen über eine höhere Bio Qualität. Es entsteht ein sogenannter Entourage-Effekt. Dieser besagt, dass Bio CBD am besten aufgenommen wird, durch das Zusammenspiel von mehreren Inhaltsstoffen.

CBD-Gehalt

Auch der CBD-Gehalt hängt vom jeweiligen Herstellungsprozess ab. In der Regel ist es beim Vollspektrum Verfahren nicht möglich über 10 Prozent CBD-Gehalt zu kommen. Dies liegt an der rechtlich festgelegten Mindestgrenze des THC-Gehalts. Dieser muss unter 0,2 Prozent liegen. Dadurch, dass in dem Produkt kaum THC enthalten ist, löst dies auch keine berauschende oder psychoaktive Wirkung aus.

Bei den CBD Isolaten ist es möglich einen höheren CBD-Gehalt zu erzielen. Jedoch wie schon vorher erwähnt ist vor allem das Zusammenspiel von den Inhaltsstoffen wichtig, um die Wirkung des Produktes zu messen. Deshalb lässt sich nicht klar ableiten, dass ein Produkt mit einem höheren CBD-Gehalt automatisch auch eine stärkere Wirkung besitzt.

Zertifikat

Ein weiteres Merkmal für eine hohe Biodiversität ist die Vorlage eines Zertifikats oder eines Gütesiegels. Dies lässt sich oft sehr einfach auf der Website recherchieren. Wenn es nicht aufgeführt wird, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein Produkt ohne eine Bio Zertifizierung.

Das Zertifikat hängt vor allem von der Herstellung des Produktes ab. Hier wird darauf geachtet, dass keine Pestizide oder andere Schadstoffe verwendet werden. Da es eine enorme Auswahl an Bio CBD Produkten im Internet gibt, lässt sich dadurch die Qualität sehr gut ableiten.

Viele Hersteller versprechen eine ökologische Herstellung ohne Vorweisen eines Zertifikats. Dabei handelt es sich oft um Falschangaben.

Hilfreich können bei der Qualitätssicherung auch Labortests sein. Diese werden oft bei den Produkten angeführt. Hierbei wird das Produkt auf seine Qualität und Herstellung überprüft. Dies ist ein verlässlicher Nachweis für ein hochwertiges Produkt.

Herkunft

Die Herkunft kann bei der Auswahl ebenfalls eine große Rolle spielen. Wichtig ist hier ob Nutzhanf oder die qualitativ hochwertig Cannabis Pflanze verwendet wird. Auch der Einsatz von Gentechnik oder die Verwendung von Pestiziden hat mit der Herkunft zu tun. Die beste Bio Qualität erlangt man durch den Erwerb von 100 Prozent organisch produzierten Produkten.

Die Cannabispflanze kann auch Schadstoffe aus der Luft aufnehmen. Deshalb sollte man sich Regionen für die Herkunft aussuchen, in denen eine gute Luftqualität herrscht.

Aufgrund von diesen Faktoren sollte man darauf achten, dass das Produkt aus Ländern kommt, die diesen Normen folgen. Deshalb sollte man sich, um auf der sicheren Seite zu sein, zuallererst an den europäischen Produkten bedienen. Auf Produkte aus den asiatischen Regionen sollte man deshalb eher verzichten.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Bio CBD ausführlich beantwortet

Um Sie umfassend über die Wirksamkeit von Bio CBD zu informieren und Ihnen den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Bio CBD und wie wirkt es?

Bio CBD ist ein Cannabinoid. Es steht für Cannabidiol und wird aus der weiblichen Form der Hanfpflanze gewonnen. Neben THC ist es eines der bekanntesten Wirkstoffe, obwohl es erst relativ spät in den 70ern entdeckt wurde. Im Gegensatz zu THC hat es jedoch keine berauschende Wirkung und ist auch nicht suchterzeugend. Damit es sich um bio CBD handelt, muss es sich um eine 100 Prozent ökologisch Herstellung handeln. Dies kann vor allem durch das Bestehen eines Zertifikats überprüft werden.

Der menschliche Körper besitzt verschiedene Rezeptoren, an die sich das bio CBD binden kann. Besonders bekannt sind die Cb1 und die Cb2 Rezeptoren. Diese zwei Rezeptoren sind Teil des Endocannabinoid-Systems. Da sie sich überall im Körper befinden weist bio CBD eine lange Liste von möglichen Wirkungen auf. Im Folgenden haben wir die drei wichtigsten zusammengefasst.

Schmerzstillende Wirkung

Diese Wirkung ist besonders interessant, da die bestehenden Schmerzmittel mit vielen Nebenwirkungen verbunden sind. Bio CBD kann eine schmerzstillende Wirkung nicht nur bei akuten, sondern auch bei chronischen Schmerzen erreichen. Auch bei Schmerzen wie Migräne und Menstruationsschmerzen kann die Einnahme zu einer Verbesserung der Schmerzen führen. Hierbei soll eine positive Wirkung erzielt werden, indem man Bio CBD tropfen auf das Tampon gibt. Dazu gibt es jedoch noch keine aussagekräftigen Studien.

Bei Tieren wurde durch die Einnahme von Bio CBD die Schmerzempfindlichkeit verringert. Außerdem fand eine israelische Studie im Jahre 2016 heraus, dass eine Opiatsucht durch eine CBD Behandlung verbessert werden kann. (1)

Die Einnahme von Bio CBD kann dazu führen, dass das Endocannabinoid-System den Stoff Anandamid ausschüttet. Dieser besitzt ein schmerzlindernde Wirkung. (2)

Deshalb wird Bio CBD auch oft bei der Therapie von Krebs verwendet. In einigen Studien wird auch davon berichtet, dass die Einnahme von bio CBD einer Ausbreitung von Krebszellen entgegenwirken kann und sie hemmen kann. Die Wirksamkeit von Bio CBD hängt natürlich auch immer von der Art des Krebses ab. Meistens wird es aber dafür verwendet die Nebenwirkungen einer Chemotherapie zu verringern. (3)

Angstlindernde Wirkung

Bio CBD soll eine angstlindernde Wirkung besitzen. Deshalb wird die Einnahme vor allem Patienten mit Angstzuständen empfohlen. (4) Insgesamt wird Bio CBD eine entspannende Wirkung zugeschrieben. Auch für unter Stress stehende Menschen wird dadurch die Einnahme von Bio CBD zur Entspannung empfohlen. Eine Studie belegt, dass es den Teilnehmer besser möglich war einzuschlafen nach der Einnahme von Bio CBD. (5)

Durch die Entspanntheit, die der Körper verspürt, sollen die Produkte auch gegen Schlafprobleme hilfreich sein. (Bildquellen: Damir Spanic / unsplash)

Entzündungshemmende Wirkung

Auch bei Entzündungen kann die Einnahme von Bio CBD helfen. (6) Sogar bei chronischen Entzündungen kann Bio CBD eine positive Wirkung entfalten. Hierbei ist aber ebenfalls wieder wichtig auf die Dosierung zu achten. Eine zu hohe Dosierung kann zu einer Abschwächung unseres Immunsystems führen und das Gegenteil bewirken. (7)

Wie wird Bio CBD hergestellt?

Bio CBD wird aus den Pollen der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. In diesen befindet sich der höchste bio CBD Anteil. Nun geht es darum das Bio CBD aus der Pflanze zu extrahieren. Dafür gibt es 4 verschiedene Möglichkeiten.

Als Erstes gibt es die Möglichkeit das Bio CBD mithilfe von einem Öl zu extrahieren. Dabei werden die Blüten mit einem dünnen Ölfilm beschichtet. Danach werden sie in Wasser gegeben und erhitzt. Am Ende ist es noch wichtig die Blüten zu kühlen, damit sich das Olivenöl lösen kann.

Eine etwas aufwendigere Methode ist die Trockeneis Extraktion. Hierbei soll sich das Harz von den Blüten lösen. Es wird jedoch einiges an Ausrüstung benötigt. Flüssige Lösungsmittel stellen eine weitere Methode dar. Dies kann durch die Entzündlichkeit von den Lösungsmitteln aber auch sehr gefährlich werden.

Die Methode mit der höchsten Bio Qualität stellt die Co2 Extraktion dar. Sie ist besonders schonend und es bleiben Inhaltsstoffe enthalten, die für den Entourage-Effekt benötigt werden. Es gibt drei verschiedene Arten der Co2 Extraktion:

  • Superkritische Extraktion
  • Unterkritische Extraktion
  • Mittelkritische Extraktion

Bei dieser Form der Extraktion wird das Bio CBD durch Einsatz von Druck extrahiert. Bei der superkritischen Extraktion wird mit sehr hohen Druck und Temperaturen gearbeitet. Dies führt dazu, dass die Extraktion zwar schneller verläuft aber auch einige Inhaltsstoffe verloren gehen können.

Wie ist die Anwendung von Bio CBD und für wen ist die Einnahme sinnvoll?

Am besten man gibt es mithilfe einer Pipette unter die Zunge, wo es dann 1 Minute gehalten werden sollte.

Bei der Anwendung von Bio CBD Öl sollte man sich an 3 Tropfen in der ersten Woche orientieren. Nach 2 Wochen sollte die Tropfenanzahl dann auf 5 Tropfen gesteigert werden. Bei stärkeren Beschwerden kann die Anzahl der Tropfen auch auf 6 erhöht werden. Bei der oralen Einnahme ist es wichtig das Öl nicht sofort zu verschlucken.

Ist die Einnahme von Bio CBD für Haustiere geeignet?

Auch für Haustiere kann die Einnahme von CBD positive Wirkungen haben. Bei Hunden wurde eine schmerzlindernde Wirkung wie beim Menschen nachgewiesen. (8) Auch bei Katzen oder Pferden kann bio CBD positive Wirkung wie Stressminderung auslösen. Zur Einnahme wird hier Öl empfohlen. Bei der Dosierung hängt es wieder von den Beschwerden ab. Grundsätzlich sollten 2-mal täglich 2 Tropfen ausreichen.

Hunde können ebenfalls die beruhigende Wirkung von Bio CBD spüren. (Bildquelle: T.R Photography / unsplash)

Ist die Einnahme von Bio CBD für Schwangere geeignet?

Frauen in der Schwangerschaftszeit sollten auf die Einnahme von Bio CBD verzichten. Durch den Konsum kann die Funktion der Plazenta negativ beeinflusst werden. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass das Fehlgeburtenrisiko erhöht werden könnte. Auch Frauen in der Stillzeit sollten auf den Konsum von cannabinoidhaltigen Produkten verzichten. Zwar gibt es noch keine Studien, die negative Wirkungen beweisen können, jedoch sollte man hier auf Nummer sicher gehen. (9)

Um die Gesundheit des Babys nicht zu gefährdend, sollten schwangere Frauen auf den Konsum von bio CBD verzichten. (Bildquelle: freestocks / unsplash)

Ist die Einnahme von Bio CBD für Patienten mit Glaukom oder Leberschäden geeignet?

Patient mit Glaukom sollten auf eine Einnahme von Bio CBD verzichten. Es kann zu einer Steigerung des Augeninnendrucks führen. Außerdem wird auch bei Menschen mit Leberschäden von einem Bio CBD Konsum abgeraten. Bei einer Studie mit Mäusen, die einer hohen Dosierung ausgesetzt waren, kam es zu einer starken Schädigung der Leber. (10)

Ist die Einnahme von Bio CBD für Patienten geeignet, die an Appetitlosigkeit leiden?

Während die Einnahme von THC-haltigem Cannabis appetitsteigernd wirken kann, kann Bio CBD Auslöser der entgegengesetzten Wirkung sein. Deshalb wird Patienten empfohlen, die an Untergewicht leiden, kein Bio CBD zu konsumieren. Auch bei einer Appetitlosigkeit, die durch eine schwere Krankheit ausgelöst wird, sollte man von einem Bio CBD Konsum absehen. (11)

Welche Nebenwirkungen können Bio CBD Produkte mit sich bringen?

Insgesamt wird bei dem Konsum von Bio CBD über sehr wenig ernsthafte Nebenwirkungen berichtet. Bei Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sollten Sie mit Ihrem Arzt absprechen, ob es zu Nebenwirkungen kommen kann. Nebenwirkungen, die durch den Bio CBD Konsum auftreten können sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Schwindel und Mundtrockenheit. (12)

Was kosten Bio CBD Produkte?

Bei dem Preis der Bio CBD Produkte muss man die Produkte in ihre verschiedenen Arten aufteilen. Natürlich hängt der Preis auch im von der Prozentzahl an CBD im Produkt ab. Je höher die Prozentzahl, desto höher der Preis.

ArtPreis
Öl25-65 €/10 ml
Kapseln1,30-2 €/Kapsel
Kosmetik35-50 €/15 ml
Kristalle und Nahrungsmittel20-50 €
Blüten und Liquids8 €/Gramm

Es gibt auch hochwertige Produkte, bei denen der Preis auch öfters über die 100 € Marke steigen kann. Meistens sind die Produkte aus der normalen Preisklasse völlig zufriedenstellend. Nur bei wirklich sehr starken Symptomen sollte auf hochwertige Produkte zurückgegriffen werden.

Welche Arten von Bio CBD gibt es?

Bio CBD kommt in vielen verschiedenen Formen. Jede Art hat ihre Vor- und Nachteil je nachdem welches Resultat man durch den Bio CBD-Konsum erreichen will. Deshalb wird im folgenden Absatz jede Art vorgestellt.

ArtBeschreibung
ÖlHierbei handelt es sich um ein Bio CBD Produkt, dass man oral in Form von Tröpfchen zu sich nehmen kann.
KapselnDieses Bio CBD Produkt lässt sich sehr einfach, wie eine normale Tablette herunterschlucken. Lediglich wird es etwas länger dauern bis die Wirkung einsetzt.
KosmetikIn dieser Produktpalette gibt es viele verschiedene Formen. Besonders beliebt sind Cremes und auch Pasten kommen immer mehr zum Einsatz.
Kristalle und NahrungsmittelBio CBD lässt sich sehr gut mit anderen Nahrungsmitteln kombinieren. In vielen Shops sind sogar bereits Nahrungsmittel mit CBD-Gehalt zu kaufen.
Blüten und LiquidsBio CBD Blüten lassen sich klassisch durch das Verdampfen konsumieren.

Als Nächstes gehen wird genauer auf die einzelnen Arten ein.

Öl

Bei dem Öl handelt es sich um die beliebteste und meistgekaufte Form von bio CBD. Auf die einzelnen Herstellungsvarianten wurde bereits im oberen Teil eingangen.

Vorteile
einfache Dosierung
 geeignet für Veganer
Nachteile
bitterer Nachgeschmack
Qualität kann sehr stark variieren
Bio CBD Öl ist die beliebteste Form für den Konsum. Solange der THC-Gehalt unter 0,2 liegt ist das Produkt legal in Deutschland zu erwerben. (Bildquelle: R+R Medicinals / Unsplash)

Kapseln

Bei den CBD Kapseln handelt es sich auch um Öl. Dieses wird in Weich oder Hartkapseln gegeben. Die Kapseln können den ganzen Tag über eingenommen werden. Sie werden unzerkaut heruntergeschluckt.

Vorteile
kein schlechter Nachgeschmack
lässt sich auch unterwegs perfekt einnehmen
Nachteile
durch Verwendung von Gelatine bei manchen Produkten nicht für Veganer geeignet
langsamere Wirkung als bei Ölen

Kosmetik

Im Bereich der Kosmetik sind besonders Cremes sehr beliebt. Oft ist hier aber nur ein sehr geringer Bio CBD Anteil enthalten. Dadurch besitzen auch eine nicht so starke Wirkung wie die anderen Produkte. Neuester Trend sind sogenannte Pasten. Diese besitzen eine höhere Konzentration von Bio CBD werden aber noch nicht von vielen Herstellern angeboten.

Vorteile
einfache Anwendung
Kein Schlucken oder Verdampfen des Produktes
Nachteile
noch wenig erforscht
 niedriger CBD Anteil

Kristalle und Nahrungsmittel

Bio CBD Kristalle stellen eine von vielen Nahrungsmitteln dar, durch die man Bio CBD konsumieren kann. Man kann Sie einfach konsumieren oder in andere Nahrungsmittel wie einen Joghurt oder Smoothie mischen. Andere Nahrungsmittel sind zum Beispiel Süßigkeiten oder in Tee.

Vorteile
gutes Preis / Leistungsverhältnis
Geschmackvoller Konsum
Nachteile
längere Wirkungsdauer
keine exakte Dosierung möglich

Blüten und Liquids

Die Blüten lassen sich mithilfe von Papes und einem Filter zu einer Haschischzigarette drehen. Diese können dann durch Inhalation konsumiert werden. Es ist auch möglich die Blüten durch eine Shisha zu konsumieren. Um die Schadstoffe zu verringern, die beim Verdampfen auftreten können, kann man zu Liquids greifen.

Vorteile
höchste CBD Konzentration
Naturprodukt
Nachteile
Lungenschäden durch das Inhalieren
Schwieriger erhältlich

Welche Alternativen gibt es zu Bio CBD?

Da Bio CBD noch nicht lange auf dem Markt ist, gibt es noch nicht besonders viele Alternativen zu dem Produkt. Dies liegt aber auch daran, dass man immer noch aktiv an dem Produkt forscht. Es werden immer wieder neue Studien veröffentlicht über neue Wirkungen.

Eine Alternative zum bio CBD können Produkte sein, die aus dem Samen der Hanfpflanze hergestellt werden. Diese enthalten kein bio CBD dafür aber andere Inhaltsstoffe, die eine positive Wirkung entfalten können.

Fazit

Bio CBD ist ein Cannabinoid, das wie THC aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zu THC macht CBD nicht süchtig und hat keine berauschende Wirkung, weswegen es in Deutschland legal ist. Um als Bio CBD zu gelten, ist es notwendig, dass sowohl der Rohstoff als auch die Verarbeitung 100% ökologisch sind. 

Bio CBD Produkte gibt es in vielen Formen, wie zum Beispiel in Ölen, Kapseln, Kristallen, aber auch in Kosmetika und Nahrungsergänzungsmitteln. Jede dieser Varianten hat spezifische Eigenschaften und unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Wir empfehlen Ihnen, beim Kauf des Produkts die Dosierung und die Art der Anwendung zu berücksichtigen, damit es Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.


Quellenverzeichnis

  1. Open-label Study Haroutounian S, Ratz Y, Ginosar Y, Furmanov K, Saifi F, Meidan R, Davidson E. The Effect of Medicinal Cannabis on Pain and Quality-of-Life Outcomes in Chronic Pain: A Prospective Open-label Study. Clin J Pain. 2016 Dec;32(12):1036-1043. doi: 10.1097/AJP.00#00000000000364. PMID: 26889611.
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. Klinische Studie Russo EB. Cannabinoids in the management of difficult to treat pain. Ther Clin Risk Manag. 2008;4(1):245-259. doi:10.2147/tcrm.s1928
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. Klinische Studie Kenyon, Julian & LIU, WAI & DALGLEISH, ANGUS. (2018). Report of Objective Clinical Responses of Cancer Patients to Pharmaceutical-grade Synthetic Cannabidiol. Anticancer Research. 38. 5831-5835. 10.21873/anticanres.12924.
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. Klinische Studie Das RK, Kamboj SK, Ramadas M, Yogan K, Gupta V, Redman E, Curran HV, Morgan CJ. Cannabidiol enhances consolidation of explicit fear extinction in humans. Psychopharmacology (Berl). 2013 Apr;226(4):781-92. doi: 10.1007/s00213-012-2955-y. Epub 2013 Jan 10. PMID: 23307069.
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. Klinische Studie Esposito G, De Filippis D, Maiuri MC, De Stefano D, Carnuccio R, Iuvone T. Cannabidiol inhibits inducible nitric oxide synthase protein expression and nitric oxide production in beta-amyloid stimulated PC12 neurons through p38 MAP kinase and NF-kappaB involvement. Neurosci Lett. 2006 May 15;399(1-2):91-5. doi: 10.1016/j.neulet.2006.01.047. Epub 2006 Feb 21. PMID: 16490313.
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. Klinische Studie Zou S, Kumar U. Cannabinoid Receptors and the Endocannabinoid System: Signaling and Function in the Central Nervous System. Int J Mol Sci. 2018 Mar 13;19(3):833. doi: 10.3390/ijms19030833. PMID: 29533978; PMCID: PMC5877694.
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. Klinische Studie Turcotte C, Blanchet MR, Laviolette M, Flamand N. Impact of Cannabis, Cannabinoids, and Endocannabinoids in the Lungs. Front Pharmacol. 2016 Sep 15;7:317. doi: 10.3389/fphar.2016.00317. PMID: 27695418; PMCID: PMC5023687.
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. Klinische Studie Gamble LJ, Boesch JM, Frye CW, Schwark WS, Mann S, Wolfe L, Brown H, Berthelsen ES, Wakshlag JJ. Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Front Vet Sci. 2018 Jul 23;5:165. doi: 10.3389/fvets.2018.00165. PMID: 30083539; PMCID: PMC6065210.
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. Klinische Studie Brar BK, Patil PS, Jackson DN, Gardner MO, Alexander JM, Doyle NM. Effect of intrauterine marijuana exposure on fetal growth patterns and placental vascular resistance. J Matern Fetal Neonatal Med. 2019 Nov 11:1-5. doi: 10.1080/14767058.2019.1683541. Epub ahead of print. PMID: 31711334.
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. Klinische Studie Ewing, L.E.; Skinner, C.M.; Quick, C.M.; Kennon-McGill, S.; McGill, M.R.; Walker, L.A.; ElSohly, M.A.; Gurley, B.J.; Koturbash, I. Hepatotoxicity of a Cannabidiol-Rich Cannabis Extract in the Mouse Model. Molecules 2019, 24, 1694.
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. Klinische Studie Wiley JL, Burston JJ, Leggett DC, Alekseeva OO, Razdan RK, Mahadevan A, Martin BR. CB1 cannabinoid receptor-mediated modulation of food intake in mice. Br J Pharmacol. 2005 Jun;145(3):293-300. doi: 10.1038/sj.bjp.0706157. PMID: 15778743; PMCID: PMC1576140.
    Quelle.
    Zur Quelle
  12. Klinische Studie Büechi S: Wirksamkeit von Cannabidiol: Klinische Studien mit Cannabidiol und Cannabidiol-haltigen Extrakten. Schweiz Z Ganzheitsmed 2017;29:367-371. doi: 10.1159/000484886
    Quelle.
    Zur Quelle