Home » Einkaufsführer » CBD Blüten

CBD Blüten: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2021/04)

(Bildquelle: Tishchenko/ 123rf.com)

Die Entdeckung von Cannabidiol (CBD) ist auf das Jahr 1940 zurückzuführen. Danach dauerte es über 30 Jahre, bis diesem Pflanzenstoff genügend Aufmerksamkeit geschenkt wurde. 1973 wurde das medizinische Potenzial von CBD entdeckt. Seitdem rückt Cannabis immer mehr in den Fokus der Medizin. Heutzutage werden unter anderem CBD Blüten als Naturheilmittel verwendet.

In unserem CBD Blüten Test 2021 stellen wir Ihnen den wissenschaftlichen und rechtlichen Stand vor. Sie erhalten von uns alle nötigen Informationen und Einsatzmöglichkeiten. Die häufigsten Fragen, sowie Vor- und Nachteile sind in diesem Artikel ebenfalls für Sie zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Blüten sind die Knospen der Hanfpflanze. Als Naturheilpflanze findet sie in der Medizin immer höheres Ansehen. Als reines und unverarbeitetes Naturprodukt enthält Hanf den wertvollen Pflanzenstoff Cannabidiol.
  • Der Kauf von CBD Blüten ist in Deutschland illegal. Außer Sie bekommen diese ärztlich verschrieben. Das THC im Cannabis sorgt für die berauschende Wirkung. Doch der Anteil THC in medizinischen CBD Produkten reicht dafür nicht aus.
  • CBD Blüten stellen das Ausgangsprodukt für viele weitere CBD Produkte dar. Aus ihnen werden zum Beispiel Öl, Tee, Liquids oder Tabletten hergestellt. Diese Weiterverarbeitungen dürfen legal erworben werden.

Kauf- und Bewertungskriterien für CBD Blüten

Beim Kauf von CBD Blüten gibt es verschiedene Aspekte zu beachten. Beispiele dafür sind folgende Kriterien:

  • Aussehen und Geschmack der Blüte
  • THC-Gehalt
  • Anbau und Qualität der Inhaltsstoffe
  • Packungsgröße

Mit einer durchdachten Entscheidung sparen Sie sich nicht nur Geld. Zusätzlich sorgen Sie dafür, dass nur hochwertige Produkte in Ihren Körper gelangen. Achten Sie deshalb immer auf eine hohe Qualität und lassen Sie sich bei Bedarf ein Zertifikat vom Hersteller zeigen, welches die Qualität belegt.

Aussehen und Geschmack der Blüte

CBD Blüten kaufen Sie in getrockneter Form.

Die Blüten sollten eine hell- bis dunkelgrüne Färbung besitzen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die reinen CBD Blüten kaufen. Alle Angebote, die Blätter, Zweige oder Samen enthalten, sollten Sie meiden. Hochwertige Blüten fühlen sich harzig und knusprig an.

Die Qualität der Blüten können Sie an ihrem Aussehen erkennen.

Die Reife der angebotenen CBD Pflanze erkennen Sie am Blütenstempel. So wird das lange und haarige Wachstum der Cannabispflanze genannt. Die Härchen sollten braun, orange, rot oder violette sein.

CBD Blüten werden in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen angeboten. Den Geschmack können Sie ganz nach Ihrem Belieben wählen. Der Geruch sollte eindeutig erkennbar sein. Vermeiden Sie CBD Blüten, die entweder nach Heu riechen oder geruchsfrei sind.

THC-Gehalt

Um CBD Produkte in Deutschland legal zu erwerben, darf der THC-Gehalt höchstens 0.2 % betragen. Dann zählt es als Nahrungsergänzungsmittel. Jedes Land hat seinen eigenen Richtwert. THC ist eine Chemikalie, die von der Cannabispflanze ausgestoßen wird. Für sie dient es als Schutz.

Bei Menschen löst THC eine psychoaktive und rauschfördernde Wirkung aus. Wir fühlen uns dadurch high. Da wir die CBD Blüte für medizinische Zwecke einsetzen möchten, benötigen wir diese Wirkung nicht.

Anbau und Qualität der Inhaltsstoffe

Die Hanfpflanze bietet Ihnen die größte Qualität, wenn sie biologisch angebaut wurde. Der Anbau ist ein Kriterium, um zertifizierte CBD Blüten zu verkaufen.

Zertifizierte CBD Produkte tragen das beispielsweise das Leafly CBD Gütesiegel.

Biologische CDB Blüten sind rein und somit frei von chemischen Verunreinigungen. Pestizide, Schwermetalle und Schadstoffe haben nichts im Produkt zu suchen. Genauso wenig sollten Farbstoffe oder Konservierungsmittel zugegeben werden.

Packungsgröße

Die Packungsgröße wird durch Ihren Bedarf bestimmt. Bei einem regelmäßigen Konsum der CBD Blüte benötigen Sie eine Packung mit mindestens 10 Gramm. Das ist bei anhaltenden Schmerzen oder schweren Erkrankungen der Fall. Dadurch sind Sie über eine längere Zeit versorgt.

Möchten Sie die Wirkung von CBD Blüten erst ausprobieren? Dann reichen 1 – 2 Gramm völlig aus. Diese Menge reicht ebenfalls, wenn Sie nur ab und zu Ihr Allgemeinwohl steigern möchten.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie CBD Blüten kaufen

Vor dem Kauf von CBD Blüten sollten Sie sich über ihre Wirksamkeit informieren. Zusätzlich ist es ratsam, über den aktuellen Stand der Wissenschaft Bescheid zu wissen. Wir haben hier alle wichtigen Fragen in diesem Abschnitt für Sie zusammengetragen und beantwortet.

Was ist die CBD Blüte und wie wirkt sie?

CBD Blüten sind die Blüten der Hanfpflanze. Doch nur die weiblichen Hanfpflanzen können die wertvollen Knospen bilden. CBD Blüten dienen als Ausgangsprodukt für zahlreichen CBD Produkte. Sie sind ein reines und unverarbeitetes Naturprodukt mit vielen guten Inhaltsstoffen.

1987 wurde erstmals die Wirkung von Cannabinoide über die menschlichen Rezeptoren vorgeführt. Erforscht hatte es der Professor Allyn Howlett aus Missouri (USA). Unser Körper verfügt über mehrere dieser Rezeptoren. (Bildquelle: SeaweedJeezus / pixabay)

Auf den ersten Blick sehen CBD-Blüten wie gewöhnliches Marihuana aus. Den großen Unterschied stellt der THC Gehalt dar. Marihuana hat einen hohen Anteil und zählt deswegen als Droge. Medizinische CBD Blüten besitzen maximal 0.2 % THC und haben dadurch keine psychoaktive Wirkung.

Die enthaltenen Cannabinoide (THC und CBD), Terpene und Flavonoide machen die Hanfpflanze in der Medizin nützlich. Die medizinische Wirkung von Cannabidiol (CBD) wurde durch mehrere Studien bestätigt (1).

Psychische Krankheiten

Viele Menschen leiden an Angst- oder Schlafstörungen. Nicht nur im Alltag kann dies behindern. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken ist die Therapie mit CBD Blüten. Das Cannabidiol der Blüte könnte bei Angst- und Schlafstörungen von Nutzen sein (2,3,4). Um die Wirkung sicher zu bestimmen, benötigt es weitere Studien.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist das Bekämpfen von Schmerzen.

CBD Blüten und CBD-Öl, welches aus den Blüten gewonnen wird, können Schmerzen lindern.

Besonders bei Kopfschmerzen oder Migräne kann die Verwendung von Hanf helfen (5). Allerdings könnte es vorkommen, dass die Wirkung der CBD Blüte nachlässt (6).

Gegen Depressionen können CBD Blüten ebenfalls eingesetzt werden. Der Konsum von CBD Blüten kann negativ wahrgenommene Symptome kurzzeitig reduzieren. Durch einen anhaltenden Konsum besteht die Gefahr, dass die Ausgangssymptome der Depression nach und nach verschlimmert werden (7).

Körperliche Krankheiten

Der Konsum von CBD Blüten wird in der Medizin auch bei körperlichen Erkrankungen angewendet. Ein Anwendungsbereich ist das Dravet-Syndrom. Es ist eine Form von Epilepsie im Kindesalter. Verbunden sein kann diese Krankheit mit Anfällen. Cannabidiol kann den betroffenen helfen, die Stärke der Krampfanfälle zu reduzieren (8).

Bei der Krankheit Parkinson sterben im Gehirn bestimmte Nervenzellen ab. Dadurch können Arme und Beine anfangen zu zittern. CBD Blüten haben einen möglichen Effekt auf die Verbesserung der Lebensqualität bei Parkinson Patienten (9). Allerdings sind weitere Studien erforderlich.

Sind Sie ein Raucher, der gerne aufhören möchte? Wenn sich erst einmal eine richtige Sucht entwickelt, ist es nicht leicht, wieder damit aufzuhören. Das Inhalieren von CBD Blüten könnte Ihnen helfen, den Drang des Rauchens zu mildern (10).

Welche Nebenwirkungen haben CBD Blüten?

Auch Naturprodukte können Nebenwirkungen hervorrufen. Genau gleich ist es bei CBD Blüten. Es besteht immer die Gefahr, dass Sie die Einnahme nicht vertragen. In Studien zeigte sich CBD allerdings als gut verträglich. Nur sehr wenige schwerwiegende Nebenwirkungen wurden festgestellt (11).

Mögliche Nebenwirkungen von CBD Blüten sind:

  • Erhöhter Augeninnendruck
  • Einfluss auf die Wirkung von Arzneimitteln
  • Trockenes Gefühl im Mund
  • Niedriger Blutdruck
  • Benommenheit / Schläfrigkeit
  • Appetitlosigkeit

Inwieweit CBD Blüten verträglich sind, wird in weiteren Studien erst noch geprüft. Wenn Sie neben CBD Blüten weitere Medikamente einnehmen sollten Sie die Wechselwirkungen sorgfältig überwachen und Rücksprache mit einem Arzt halten.

Wann und für wen ist die Einnahme von CBD Blüten sinnvoll?

Das medizinische Cannabis ist grundsätzlich für alle geeignet. CBD Blüten eignen sich bei psychischen sowie physischen Beschwerden. Auch zur Steigerung des Allgemeinwohls werden CBD Produkte eingesetzt.

Folgende Personen sollten den Konsum von CBD Blüten vermeiden:

  • Schwangere und stillende Frauen
  • Menschen mit Herzerkrankungen

Meistens treten durch Cannabis keine Nebenwirkungen auf. Trotzdem kann es sein, dass Sie CBD nicht vertragen. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, ob der Einsatz von CBD Blüten sinnvoll ist.

Welche Pflanzenteile werden von Hanfpflanzen verarbeitet?

Die Hanfpflanze ist eine echte Universalpflanze. Neben den Blüten der Cannabispflanze werden weitere Teile verarbeitet:

PflanzenteilVerwendung
HanfsamenDie Samen der Hanfpflanze werden als Nahrungsmittel für Mensch und Tier eingesetzt. Sie sind reich an Proteinen und Fettsäuren.
HanfblätterGetrocknet können sie zu Tee verarbeitet werden. Die frischen Blätter findest du beispielsweise in Smoothies oder Salaten wieder.
HanfstängelDie Stängel dienen als Tierstreu oder Baustoff.
HanfpollenDie Pollen können wie die Blüten in der Medizin eingesetzt werden.
HanffaserDie Fasern werden zu Papier, Dämmstoffe oder Bautextilien weiterverarbeitet.

Die Hanfpflanze ist so vielseitig einsetzbar wie fast keine andere Pflanze.

In welcher Form kann ich CBD Blüten konsumieren?

Die CBD Blüte stellt das Ausgangsprodukt dar. Sie wird gezüchtet, geerntet und anschließend weiterverarbeitet. Da Sie CBD Blüten in Deutschland nicht legal kaufen dürfen, bieten sich die verarbeiteten Produkte an. Diese bekommen Sie auf legalem Weg. Unter anderem werden diese Darreichungsformen angeboten:

  • CBD Öle
  • CBD Kapseln / Tabletten
  • CBD Pasten / Creme
  • CBD Liquids zum Rauchen

Jede Darreichungsform dient einem anderen Zweck. Je nach Produkt benötigen Sie ein ärztliches Rezept.

Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Die Rechtslage ändert sich ständig.

CBD Produkte sind erst mit 18 Jahren käuflich zu erwerben.

Das Betäubungsmittelgesetz (12) besagt, dass der Verkauf von Cannabis verboten ist. Jedoch sind zertifizierte Nutzhanf-Sorten der EU, die weniger als 0.2% THC enthalten, davon ausgenommen. Zusätzlich besagt das Gesetz, das der Verkehr „ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken“ unterliegen darf.

Deswegen darf Cannabis grundsätzlich nicht unverarbeitet an Privatkunden weitergegeben werden. Im deutschen Arzneimittelgesetzt (13) wird CBD als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft. Nicht aber als Arzneimittel.

In Deutschland ist der Verkauf von gewissen CBD Produkten legal. Verarbeitete Produkte wie CBD ÖL, Kapseln und Cremes sind legal erhältlich. Doch nur, wenn ihr THC Gehalt unter 0.2 % liegt.

Doch wie ist das bei CBD-Blüten? Laut Rechtsexperten sind der Verkauf und Konsum von CBD-Blüten illegal. Denn sie sind nur schwer von den THC-haltigen Blüten zu unterscheiden. Auch die Polizei ist dieser Ansicht. Sie sehen den Verkauf ebenfalls als illegal an. Auch wenn CBD-Blüten alle Kriterien für die Legalität erfüllt, werden sie nicht so angesehen. Sie sind also illegal.

Wie ist die Rechtslage von CBD Blüten in anderen Ländern?

Deutschland ist nicht das einzige Land, in dem CBD Produkte nicht komplett legal sind. Die meisten Länder verfügen über ähnliche CBD-Gesetze wie Deutschland. Dazu gehören auch Österreich und Frankreich. In der Schweiz ist der Verkauf der CBD Blüten legal.

Es gibt aber auch Länder, die den Konsum von CBD komplett verbieten. Georgien, Albanien, Litauen oder auch Armenien gehören dazu. In den USA hat jedes der 50 Staaten eine eigene Regelung für CBD. In einigen Ländern herrscht eine rechtliche Grauzone. Ein paar CBD Produkte sind legal, andere wiederum nicht.

Darf ich eigene Hanfpflanzen züchten?

Nein. Wenn Sie in Deutschland eigene Hanfpflanzen im Garten anbauen, machen Sie sich strafbar.

In der Wachstumsphase lässt sich das Geschlecht der Cannabispflanze bestimmen. Nur die weiblichen Pflanzen verfügen über den wertvollen Pflanzenstoff CBD. (Bildquelle: Marco Jimenez / unsplash)

Selbst wenn der THC-Gehalt der Pflanze unter 0.2 % liegt, ist der Anbau nicht erlaubt. Auch die Züchtung von medizinisch nutzbaren Hanf ist strengstens untersagt.

Was kosten Produkte aus CBD Blüten?

Die Kosten für CBD Produkte hängen von der Qualität, Darreichungsform und der Menge ab. In der folgenden Tabelle haben wir eine Kostenübersicht für Sie zusammen gestellt.

ProduktKosten
CBD Blüten10 – 20 Euro pro Gramm
CBD Öl20 – 100 Euro
CBD Kapsel / Tabletten10 – 30 Euro
CBD Creme10 – 50 Euro
Hanftee8 – 60 Euro

In den meisten Fällen müssen Sie CBD Produkte privat bezahlen. Bei schweren oder chronischen Erkrankungen übernimmt die Krankenkasse eventuell die Kosten. Das ist bei jedem Fall individuell.

Wo kann ich Produkte aus CBD Blüten kaufen?

Reine CBD Blüten werden im Internet oder in Hanfshops zum Verkauf angeboten. Doch weder der Verkauf noch der Kauf ist legal. Nur weiterverarbeitete Produkte dürfen Sie auf legalem Weg kaufen.

Ärztlich verschriebene CBD Produkte bekommen Sie in der Apotheke.

Welche Arten von CBD Blüten gibt es?

CBD Blüten und CBD Pollen unterscheiden sich nur in ihrer Zusammensetzung. Die Knospen der Hanfpflanze stellen die CBD Blüten dar. Die Pollen sind eine Mischung aus Blütenstaub, Harz und Trichomen. Wir unterscheiden also zwischen diesen beiden Arten:

  • CBD Blüten
  • CBD Pollen

Im folgenden Abschnitt gehen wir näher auf die beiden Produktarten ein.

CBD Blüten

CBD Blüten sind die Knospen der Hanfpflanze. Sie dienen als Basis für zahlreiche weitere CBD Produkte. Nur die weibliche Hanfpflanze besitzt diese Blütenköpfe. Die Blüten enthalten den größten Teil an Cannabinoiden, welches als Naturheilmittel gilt.

CBD Blüten sind die natürlichste Form aller Hanfprodukte. Da sie nicht verarbeitet werden, besitzen sie hochkonzentrierte Cannabinoide, Terpene und Flavonide. Im Verarbeitungsprozess können CBD Blüten nicht verunreinigt werden. CBD Blüten sind preiswerter als CBD Pollen, da keine Verarbeitungskosten entstehen.

Vorteile
Reines Naturprodukt
Hoch konzentriert
Preiswerter als Pollen
Nachteile
Nicht lange haltbar
Nicht legal erhältlich

Wie bei allen natürlichen Produkten sind CBD Blüten nicht lange haltbar. Mit der Zeit zerfallen sie. Grund ist der natürliche Wassergehalt in der Pflanze. Unverarbeitete CBD-Blüten sind auf legalem Weg nicht erhältlich.

CBD Pollen

CBD Pollen sind eine Mischung aus Blütenstaub, Harz und Trichomen. Trichomen sind für die Herstellung von Cannabinoide zuständig. CBD Pollen sind also von Natur aus reich an CBD. Solange der THC-Wert unter 0.2 % liegt, darfst du CBD Pollen legal erwerben.

CBD Pollen enthalten viele kostbare Inhaltsstoffe. Genau wie die CBD Blüten sind die Pollen ein Naturprodukt. CBD Pollen finden in der Medizin einen hohen Nutzen. Das liegt an den vielen Hanf-Molekülen, Terpenen und Flavonoiden.

Vorteile
Naturprodukt
Viele Hanf-Molekülen, Terpenen und Flavonoiden
Nachteile
Ungeeignet in Lebensmitteln

Der Nachteil an den CBD Pollen ist, dass Sie diese nicht einfach so in Lebensmitteln verarbeiten können. Damit die Pollen ihre Wirkung nicht verlieren, müssen sie vorbereitet werden. Dieser Prozess ist sehr umständlich.

Wie sind CBD Blüten zu dosieren?

Es gibt keine Faustregel für die optimale Dosis. Jeder Mensch ist individuell und reagiert anders auf CBD. Bei einigen reicht eine kleine Menge aus. Andere hingegen benötigen eine höhere Dosis.

Es ist sinnvoll, wenn Sie sich erstmal an eine kleine Dosis heranwagen. Beobachten Sie wie die Wirkung ist und ob Sie eine größere Menge benötigen. Die optimale Dosierung ist Gefühlssache.

Welche Alternativen gibt es zu CBD Blüten?

Eine richtige Alternative zur CBD Blüte gibt es nicht. Allerdings sind CBD Pollen in ihrer Wirkung gleich. Des Weiteren werden viele CBD Produkte aus den Blüten hergestellt. Man könnte diese Produkte ebenfalls als Alternative ansehen.

Jeden Teil der Cannabis Nutzpflanze ist verwendbar und vielseitig einsetzbar. (Bildquelle: Julia Teichmann / pixabay)

CBD Blüten können bei bestimmten Krankheiten und Symptomen helfen. Je nach Krankheit gibt es andere Medikamente, die ebenfalls als Alternative eingesetzt werden können.

Sollte ich CBD Blüten rauchen oder verdampfen?

Das CBD in den Hanfblüten kann auf verschiedenen Wegen von uns aufgenommen werden.

Mithilfe eines Vaporizer wird das CBD verdampft und eingeatmet. Die Wirkstoffe werden so direkt über die Atemschleimhaut aufgenommen. Auf diese Weise zeigt sich die Wirkung des CBS schon nach wenigen Minuten.

Sie können CBD Blüten auch ganz normal rauchen. Allerdings ist das Verdampfen von Cannabis die gesündere und aromatischere Lösung. Denn das CBD wird nicht verbrannt. Dadurch atmen Sie keinen Rauch ein.

Darf ich nach dem Konsum von CBD Blüten noch mit dem Auto fahren?

Grundsätzlich dürfen Sie nach dem Konsum von CBD Blüten Auto fahren. Nur nach dem Konsum von THC ist es verboten. Das Cannabidiol ist ein legaler Pflanzenstoff, der nicht high macht. Deine Fahr- und Verkehrstüchtigkeit wird nicht beeinträchtigt.

Trotzdem sollten Sie sich vor der Fahrt die Frage stellen, wie Sie sich fühlen. Fühlen Sie sich müde, benebelt, unwohl oder sogar krank? Dann fahren Sie besser nicht mehr mit dem Auto. Diese Frage sollten Sie sich generell immer vor dem Fahren stellen.

Fazit

Die Sprossen der Hanfpflanze sind ein reines, unverarbeitetes Naturprodukt und stellen eine natürliche Art der Einnahme von Cannabidiolen dar. Aus diesen Blüten werden die meisten CBD-Produkte, die es auf dem Markt gibt, hergestellt.

Bitte beachten Sie, dass der Kauf von CBD-Blüten in Deutschland illegal ist, es sei denn, Sie verfügen über ein ärztliches Rezept. Der Hauptunterschied zu Marihuana ist die Menge des enthaltenen THC, die in CBD-Blüten viel geringer ist. Wir raten Ihnen, der Qualität des Produkts, dem Aussehen der Blüten und der Art des Anbaus, aus dem sie stammen, große Aufmerksamkeit zu schenken. Im Fall von Unsicherheiten können Sie nach einem Zertifikat fragen, das die Qualität des Produkts garantiert.


Quellenverzeichnis

  1. Wissenschaftliche Übersichtsarbeit Grotenhermen Franjo, Müller-Vahl Kirsten (2012). Das therapeutische Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. Wissenschaftliche Studie Scott Shannon, Nicole Lewis, Heather Lee, Shannon Hughes (2019). Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. Wissenschaftliche Studie Mateus M Bergamaschi, Regina Helena Costa Queiroz, Marcos Hortes Nisihara Chagas, Danielle Chaves Gomes de Oliveira, Bruno Spinosa De Martinis, Flávio Kapczinski, João Quevedo, Rafael Roesler, Nadja Schröder, Antonio E Nardi, Rocio Martín-Santos, Jaime Eduardo Cecílio Hallak, Antonio Waldo Zuardi, José Alexandre S Crippa (2011). Cannabidiol Reduces the Anxiety Induced by Simulated Public Speaking in Treatment-Naïve Social Phobia Patients
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. Wirtschaftliche Übersichtsarbeit Esther M Blessing, Maria M Steenkamp, Jorge Manzanares, Charles R Marmar (2015). Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. Wissenschaftliche Studie Dixon H Xu, Benjamin D Cullen, Meng Tang, Yujiang Fang (2020). The Effectiveness of Topical Cannabidiol Oil in Symptomatic Relief of Peripheral Neuropathy of the Lower Extremities
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. Wissenschaftliche Studie Carrie Cuttler, Alexander Spradlin, Michael J Cleveland, Rebecca M Craft (2019). Short- And Long-Term Effects of Cannabis on Headache and Migraine
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. Wissenschaftliche Studie Carrie Cuttler, Alexander Spradlin, Ryan J McLaughlin (2018). A Naturalistic Examination of the Perceived Effects of Cannabis on Negative Affect
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. Wissenschaftliche Studie Orrin Devinsky, J Helen Cross, Linda Laux, Eric Marsh, Ian Miller, Rima Nabbout, Ingrid E Scheffer, Elizabeth A Thiele, Stephen Wright (2017). Trial of Cannabidiol for Drug-Resistant Seizures in the Dravet Syndrome
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. Wissenschaftliche Studie Marcos Hortes N Chagas, Antonio W Zuardi, Vitor Tumas, Márcio Alexandre Pena-Pereira, Emmanuelle T Sobreira, Mateus M Bergamaschi, Antonio Carlos dos Santos, Antonio Lucio Teixeira, Jaime E C Hallak, José Alexandre S Crippa (2014). Effects of Cannabidiol in the Treatment of Patients With Parkinson's Disease: An Exploratory Double-Blind Trial
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. Wissenschaftliche Studie Celia J. A. Morgan, Ravi K. Das, Alyssa Joye, H. Valerie Curran, Sunjeev K. Kamboj (2013). Cannabidiol reduces cigarette consumption in tobacco smokers: Preliminary findings
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. Wissenschaftliche Übersichtsarbeit Edward Chesney, Dominic Oliver, Alastair Green, Simina Sovi, Jack Wilson, Amir Englund, Tom P Freeman, Philip McGuire (2020). Adverse Effects of Cannabidiol: A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomized Clinical Trials
    Quelle.
    Zur Quelle
  12. Gesetzesauszug Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln
    Quelle.
    Zur Quelle
  13. Gesetzesauszug Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln
    Quelle.
    Zur Quelle