Home » Einkaufsführer » CBD Kaugummi

CBD Kaugummi: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2021/06)

(Bildquelle: Tabeajaichhalt -Pixabay )

CBD Kaugummi ist derzeit in aller Munde. Möchten auch Sie die positiven Effekte von CBD genießen, wollen sich aber nicht mit schwer zu dosierenden Ölen und Tropfen herumschlagen? Gerade unterwegs ist CBD Kaugummi sehr praktisch, um an die benötigte Dosis CBD zu kommen. Der CBD Kaugummi ist ein wohlschmeckender und effizienter Weg CBD einzunehmen. Nie war die Dosierung und Einnahme von CBD auch unterwegs so einfach und vor allem diskret.

In unserem CBD Kaugummi Test 2021 verraten wir Ihnen, was es mit CBD Kaugummis auf sich hat und wieso sie eine so effiziente Darreichungsform von CBD sind. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Produkte unsere Redaktion überzeugt haben und beantworten in unserem Ratgeber die häufigsten Fragen zum Thema CBD Kaugummi.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Kaugummis sind eine einfache und sehr effektive Weise deine Dosis CBD einzunehmen. Gerade in stressigen Situationen oder unterwegs sind sie eine diskrete Möglichkeit die positiven Effekte von CBD zu genießen.
  • Über die Mundschleimhäute nimmt der Körper das CBD schnell und effektiv auf. So tritt der Effekt deutlich schneller ein als bei anderen Darreichungsformen.
  • Du findest CBD Kaugummi in vielen leckeren Geschmacksrichtungen und Konzentrationen. Achte beim Kauf auch auf die Qualität des Produkts. Der verwendete Hanf sollte biologisch angebaut und frei von Schadstoffen sein. Kaufe daher nur von vertrauenswürdigen Herstellern.

Kauf- und Bewertungskriterien für CBD Kaugummi

Beim Kauf von CBD Kaugummis lohnt es sich auf eine gute Qualität zu achten. Minderwertige Produkte können gefährliche Schadstoffe oder Pestizide enthalten. Es gibt leider einige schwarze Schafe auf dem Markt, die Schadstoffe oder zu viel THC enthalten, was zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann.

Zu den wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von CBD Kaugummis zählen die CBD-Konzentration, die Qualität des verwendeten Hanfs, die enthaltene Menge THC sowie natürlich der Geschmack des Kaugummis.

CBD-Konzentration

Beim Kauf von CBD-Kaugummis sollten Sie auf die CBD-Konzentration achten. Sie wird im Milligramm-Bereich angegeben und beträgt je nach Produkt und Hersteller zwischen 5 mg und 18 mg pro Kaugummi.

Die Konzentration und Dosierung hängt natürlich vom CBD-Gehalt ab. Die richtige Konzentration für Sie persönlich steht im Zusammenhang mit Ihrer individuellen Erfahrung mit dem Wirkstoff und der Anwendungsabsicht. Probieren Sie zum ersten Mal CBD-Kaugummis, sollten Sie mit einer niedrigen Dosis von 5 mg anfangen.

Qualität des Hanfs

Beim Hanf, aus dem der CBD Wirkstoff extrahiert wird, gibt es große Qualitätsunterschiede. Der verwendete Hanf sollte nachweislich biologisch angebaut sein. Nur so wird garantiert, dass keine Schadstoffe oder Pestizide enthalten sind, die sich negativ auf deine Gesundheit auswirken können.

Kaufen Sie daher nur von vertrauenswürdigen Herstellern, die Transparenz zeigen und Bio-Siegel, EU-Zertifikate und Laboranalysen vorweisen können. Finden Sie keinerlei Angaben zum Rohstoff Hanf, sollten Sie skeptisch werden.

Achten Sie beim Kauf von CBD-Produkten auf Bio-Siegel und Zertifikate! So stellen Sie sicher, dass keine Schadstoffe und Pestizide enthalten sind.

THC-Gehalt

In Deutschland darf der THC-Gehalt von Produkten wie CBD Kaugummis nicht über 0,2 % liegen. Es gibt noch keine einheitliche Regelung bezüglich der CBD-Konzentration in Präparaten.

Möchten Sie ein Produkt aus dem Ausland bestellen, achten Sie nicht nur auf den CBD-Gehalt. Stellen Sie sicher, dass der THC-Gehalt nicht über den erlaubten 0,2 % liegt.

Anders als der CBD-Gehalt, ist der THC-Gehalt von Produkten gesetzlich geregelt. Achten Sie daher gerade bei Bestellungen aus dem Ausland auf die THC-Konzentration, um Probleme zu vermeiden.

Geschmack

CBD Kaugummis erhalten Sie häufig mit dem markanten Hanfgeschmack. Er liegt im kräutrig-heuigen Bereich. Wenn Sie den Geschmack nicht mögen oder ganz unbemerkt Ihre CBD-Dosis einnehmen möchten, haben die Hersteller auch Kaugummis im klassischen Minzgeschmack im Angebot. Eukalyptus ist genauso erhältlich und überzeugt mit erfrischenden ätherischen Ölen.

Sagt Ihnen das alles nicht zu, gibt es auch fruchtige Sorten wie Erdbeere oder Ananas. Suchen Sie für ein tolles Kauerlebnis die für Sie beste Geschmacksrichtung aus!

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema CBD Kaugummi ausführlich beantwortet

Um Sie umfassend über die Wirksamkeit von CBD Kaugummi zu informieren und Ihnen den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten für Sie zusammengefasst.

Was ist CBD Kaugummi und wie wirkt es?

Ein CBD Kaugummi ist ein mit CBD versetzter Kaugummi. Durch das Kauen wird der Wirkstoff der Cannabinoide freigesetzt. Das CBD wird im Speichel abgebaut und gelangt über die Mundschleimhäute in den Organismus.

Bei CBD Kaugummis handelt es sich um eine sehr angenehme und einfache Darreichungsform. Über die Mundschleimhäute und die Membrane unter Ihrer Zunge stellt sich eine raschere Wirkung ein als es bei Darreichungsformen wie Weichkapseln oder Lutschpastillen der Fall ist.

Geschmacklich sind CBD Kaugummis eine deutlich angenehmere Erfahrung als Tropfen oder Öle. Die Kaugummis sind neben dem klassischen Hanfgeschmack auch in Geschmacksrichtungen wie Minze, Eukalyptus oder Erdbeere erhältlich.

Die Darreichung als Kaugummi ist besonders unauffällig und sauber. Gerade außer Haus können Sie so schnell an den benötigten CBD-Boost kommen. (Bildquelle: davidgaigg / pixabay)

Die Wirkung tritt nach etwa 10 bis 20 Minuten ein. Um das ganze im Kaugummi befindliche CBD aufzunehmen und vom maximalen Nutzen zu profitieren, sollten Sie den Kaugummi bis zu 20 Minuten lang kauen.

Im Gegensatz zu anderen Darreichungsformen ist der CBD Kaugummi perfekt für unterwegs geeignet. Die Anwendung ist sauber und diskret. Außerdem müssen Sie sich keine Gedanken über die Dosierung machen.

Laut Forschung ist CBD unter anderem hilfreich bei der Linderung von Angstzuständen, Schmerzen und Schlafproblemen. CBD kann sich auch positiv auf deine Stimmung auswirken.

CBD Kaugummi kann stimmungsaufhellend wirken

Schon viele haben von den positiven Eigenschaften von CBD profitiert. Immer wieder hört man von den stresslösenden und stimmungsaufhellenden Effekten, die CBD auf Menschen haben kann.

In verschiedenen Untersuchungen wurden Hinweise darauf gefunden, dass CBD ein therapeutisches Potenzial bei Stimmungsstörungen und verwandten Störungen bietet (1,2)

Des Weiteren kann CBD gegen die Symptome von Stress und Stimmungsschwankungen helfen (3,4).

CBD Kaugummi kann bei Schlafstörungen helfen

Schlafstörungen können nicht nur nerven, sie können dich auch im Alltag beeinträchtigen. Chronischer Schlafmangel kann im Lauf der Zeit ein echtes Problem werden. Wenn Sie Probleme haben einzuschlafen, könnte CBD eine gute Option für Sie sein.

Zu wenig Schlaf kann zu Folgen wie Konzentrationsproblemen, Übermüdung und Stimmungstiefs führen. CBD kann hier Abhilfe schaffen. (Bildquelle: Claudio Scott / pixabay)

In einer Fallstudie konnte nachgewiesen werden, dass bei psychisch begründeten Schlafstörungen CBD eine Verbesserung der Schlafqualität verschaffen kann (5). In einer weiteren klinischen Studie wurde festgestellt, dass CBD gegen Schlafprobleme helfen kann (6).

CBD Kaugummi kann schmerzlösend und entzündungshemmend wirken

CBD wird von vielen als natürliches Schmerzmittel geschätzt und eingesetzt. Nicht nur bei Migräne oder Menstruationsbeschwerden greifen viele gern auf den natürlichen Wirkstoff zurück. Studien zufolge hat CBD entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften (7).

Anekdotische Erfahrungsberichte bestätigen immer wieder eine lindernde Wirkung von CBD. Die Forschung zum therapeutischen Nutzen von CBD in der Schmerztherapie steckt noch in den Kinderschuhen, doch es gibt vielversprechende Hinweise auf diesem Gebiet (8,9).

CBD Kaugummi kann angstlösend wirken

Forscher haben bereits festgestellt, dass CBD positive Auswirkungen bezüglich Ängstlichkeit, Nervosität, sozialen Phobien und Lampenfieber zeigen kann (6,10).

Eine Studie ergab beispielsweise, dass Mäuse unter CBD-Einfluss weniger angstbedingtes Verhalten zeigten (11).

In einer weiteren Studie mit Menschen wurde untersucht wie sich der Konsum von CBD auf Personen auswirkt, die eine öffentliche Rede halten sollten. Eine Gruppe von Sprechern wurde vor dem Auftritt mit CBD versorgt, die Kontrollgruppe nicht.

Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die Sprecher, die eine Vorbehandlung mit CBD erhalten haben, eine deutliche Verringerung der Angst spüren konnten. Auch eine Verringerung der kognitiven Beeinträchtigung aufgrund von Angst und ein geringeres Unbehagen während der Rede selbst wurde von den Testpersonen berichtet, die CBD erhalten hatten (12).

CBD wird aus der Hanfpflanze extrahiert. Anders als das ebenfalls enthaltene THC wirkt CBD nicht psychoaktiv. (Bildquelle: angie3888 / pixabay)

Zu beachten ist hier, dass nur eine akute CBD-Verabreichung untersucht wurde, aber nicht die Langzeitauswirkungen. Außerdem ist zu erwähnen, dass diese positiven Wirkungen nicht bei jedem Menschen gleichermaßen auftreten. Daher lohnt sich das individuelle Experimentieren mit Dosen und Darreichungsformen, um herauszufinden, was für dich funktioniert.

Für plötzliche Stresssituationen unterwegs eignet sich CBD Kaugummi übrigens besonders gut. Die Anwendung ist diskret, da Sie nicht anfangen müssen, eine undichte Flasche aus der Tasche zu kramen, um dann mühsam Tropfen abzuzählen. Außerdem verleiht dir der Kaugummi einen wunderbar frischen Atem.

Kaugummis sind gerade unterwegs eine saubere und diskrete Angelegenheit. Sie brauchen sich auch nicht um die richtige Dosierung kümmern.

Welche Nebenwirkungen können beim Verzehr von CBD Kaugummis auftreten?

Die Nebenwirkungen von CBD werden in der Regel als mild beschrieben (13). Berichtet wird von Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit, einem trockenen Mund und Durchfall als mögliche Nebenwirkungen. Bislang hat sich die Forschung allerdings nur vereinzelt mit den direkten Nebenwirkungen von CBD beschäftigt.

Es gibt jedoch Studien, die Hinweise gefunden haben, dass die Nebenwirkungen von CBD-Produkten auf das ebenfalls enthaltene THC und nicht auf das CBD selbst zurückzuführen sind (14,15).

Wenn Sie die Gefahr von unerwünschten Nebenwirkungen minimieren möchten, achten Sie darauf ein qualitativ hochwertiges Produkt ohne Schadstoffe und THC-Gehalt zu kaufen. Über mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

CBD Kaugummi ist in Deutschland legal und rezeptfrei erhältlich, solange der THC-Gehalt unter 0,2 % liegt. Gehen Sie hier lieber auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich genau über die Konzentrationen im Produkt.

Am besten kaufen Sie Ihre CBD Kaugummis nur von zertifizierten Herstellern.

In der EU und im EU-Ausland hängen die Obergrenzen für CBD und THC von den jeweiligen Landesgesetzen ab. Übrigens hat der Europäische Gerichtshof vor kurzem ein Verbot der Vermarktung von CBD in Frankreich gekippt. Das ist ein positives Zeichen für die Hanfindustrie in ganz Europa (16)!

Können CBD Kaugummis high machen?

Keine Sorge, selbst vom übermäßigen Konsum von CBD Kaugummis können Sie nicht high werden. Die psychoaktive Substanz THC ist in den Kaugummis in so geringer Konzentration enthalten, dass Sie sich keine Gedanken machen müssen.

CBD Kaugummis gibt es in vielen tollen Geschmacksrichtungen. Wie wäre es mit belebender Minze, intensivem Hanfgeschmack, exotischer Ananas oder fruchtiger Erdbeere? (Bildquelle: creazionpublicidad / pixabay)

Vorsichtig sollten Sie hier aber beim Autofahren sein. Haben Sie viele CBD Kaugummis mit THC-Anteil konsumiert, kann ein Drogentest auf THC positiv ausfallen. Möchten Sie Auto fahren oder müssen berufsbedingt regelmäßig Drogentests machen, suchen Sie nach CBD Kaugummis ganz ohne THC. So sind Sie auf der sicheren Seite!

Gibt es eine Altersbeschränkung für CBD Kaugummi?

CBD gilt nicht als Betäubungsmittel und ist daher für jeden frei erhältlich. Auch von der Weltgesundheitsorganisation, der WHO, wird CBD derzeit als unbedenklich eingestuft (17).

Die Forschung zur Auswirkung von CBD auf Kinder und Jugendliche steckt noch in den Kinderschuhen (18). Deshalb erlauben einige Läden und Hersteller den Kauf von CBD-Produkten erst ab 18 Jahren.

Aus welchen Inhaltsstoffen setzt sich CBD Kaugummi zusammen?

Wie bei herkömmlichen Kaugummis variieren die Inhaltsstoffe von Produkt zu Produkt. Genaue Angaben zu den Inhaltsstoffen entnehmen Sie der Packung.

Meist ist CBD Kaugummi wie normaler Kaugummi mit Zusatzstoffen. Hinzugefügt werden natürlich CBD sowie geringe Mengen THC. Außerdem ist meist pflanzliches Lecithin enthalten, das den körpereigenen Zellen ähnelt und dafür sorgt, dass das CBD aus dem Kaugummi vom Körper möglichst effizient verwertet werden kann.

Was kosten CBD Kaugummis?

Je nach Hersteller und CBD-Konzentration kosten CBD Kaugummis zwischen 4 und 12 Euro pro 12 Stück. Die Preise können variieren, folgende Tabelle bietet Ihnen aber einen kleinen Überblick.

TypPreis
Kaugummis mit 5 mg CBDCirca 4 bis 5 Euro für 12 Stück
Kaugummis mit 12 mg CBDCirca 5 bis 6 Euro für 12 Stück
Kaugummis mit 18 mg CBDCirca 6 bis 12 Euro für 12 Stück

Die Preise für CBD Kaugummis können bei einigen Herstellern auch höher als 12 Euro sein. Deutlich mehr sollten Sie aber nicht zahlen müssen. Hier lohnt es sich Preise zu vergleichen!

Wo kann ich CBD Kaugummis kaufen?

CBD Kaugummis finden Sie in diversen Onlineshops, aber auch im Einzelhandel.

  • Amazon: Amazon.de bietet leider eine sehr begrenzte Auswahl von CBD Kaugummis an. Online finden Sie aber genug andere Anbieter.
  • Apotheken: Einige Apotheken bieten rezeptfrei CBD Kaugummis an. Eine gute Auswahl bieten größere Online-Apotheken.
  • Nordic Oil: Der Onlineshop von Nordic Oil bietet CBD Kaugummis aus zertifiziertem Hanfanbau. Hier wird auch ein faires Preis-Leistungsverhältnis geboten.
  • Spezialisierte Shops: Kleine Hanfshops mit einer großen Auswahl von CBD-Produkten findet man heute in vielen Städten. Die meisten führen auch CBD Kaugummis in ihrem Angebot.

Welche Arten von CBD Kaugummis gibt es?

Das wichtigste Unterscheidungskriterium von CBD Kaugummis ist neben dem Geschmack die CBD-Konzentration. Viele Hersteller bieten verschiedene Dosierungen an. Auf dem deutschen Markt finden Sie vor allem CBD Kaugummis mit 5 mg, 12 mg und 18 mg CBD pro Stück Kaugummi.

ArtBeschreibung
Kaugummis mit 5 mg CBDKaugummis mit 5 mg CBD eignen sich gut Einsteiger. Auch für zwischendurch oder zur präventiven Einnahme eignen sich Kaugummis mit 5 mg CBD.
Kaugummi mit 12 mg CBDCBD Kaugummi mit 12 mg CBD findet man von verschiedensten Herstellern. Sie eignen sich für Sie, wenn Sie schon Erfahrung mit CBD hast und schnell einen CBD-Boost benötigen.
Kaugummi mit 18 mg CBDCBD Kaugummis mit 18 mg CBD-Anteil gehören zu den hoch dosierten Varianten. Einsteiger sollten mit einer geringeren Dosierung beginnen.

Wenn Sie sich wegen der besten Dosierung für Sie persönlich unsicher sind, lesen Sie die Packungsbeilage und beraten Sie sich mit Ihrem Arzt.

Wie ist CBD Kaugummi zu dosieren?

Die Dosierung hängt von Ihrer Erfahrung mit CBD und der CBD-Konzentration in einem Stück Kaugummi zusammen. Schauen Sie am besten erstmal auf der Packung nach der Herstellerempfehlung.

Sie sollten jedoch generell nicht mehr als einen Kaugummi für etwa 20 Minuten kauen. So wird sichergestellt, dass Sie bestmöglich vom Wirkstoff profitieren können. Von den meisten Herstellern wird eine Verzehrmenge von maximal zwei Kaugummis pro Tag empfohlen.

Welche Alternativen gibt es zu CBD Kaugummi?

Oral kann CBD nicht nur in Form von Kaugummi eingenommen werden. Es gibt außerdem die Darreichungsformen CBD Öl beziehungsweise Tropfen, Lutschpastillen sowie Weichkapseln.

DarreichungsformBeschreibung
CBD Öle und TropfenCBD Öl beziehungsweise Tropfen werden vor dem Hinunterschlucken einige Sekunden im Mund, idealerweise unter der Zunge, gelassen. Wie beim Kaugummi wird der Wirkstoff somit über die Mundschleimhäute aufgenommen.
LutschpastillenÄhnlich verhält es sich bei Lutschpastillen. Da das CBD hier allerdings nur nach und nach freigesetzt wird, dauert es länger bis sich eine Wirkung einstellt.
WeichkapselnMit Wasser eingenommene Weichkapseln werden erst im Magen und Darm verstoffwechselt. Deshalb dauert es hier zwischen 20 und 30 Minuten, bis sich die positiven Effekte des CBDs zeigen.

Die Erfahrung der Einnahme ist bei den Kaugummis aufgrund des angenehmen Geschmacks, des beruhigenden Kauerlebnisses und des schnellen Einsetzens der Wirkung am angenehmsten.

Fazit

CDB-Kaugummi ist ein unkomplizierterer und unauffälligerer Weg als Öle oder Tropfen, um eine Dosis CBD einzunehmen. Durch das Kauen dieses Kaugummis wird der Wirkstoff des Cannabis freigelassen, so dass Sie seine Vorteile genießen können.

Unter Berücksichtigung einiger Aspekte wie der Qualität des Hanfs und der Konzentration von CBD und THC sowie Ihrer persönlichen Vorlieben können Sie das optimale Produkt für sich auswählen. Denken Sie daran, dass ein qualitativ hochwertiges und nach hohen Standards verarbeitetes Produkt einige Nebenwirkungen vermeiden kann. Wenn Sie andere Medikamente einnehmen, ist es außerdem wichtig, vor dem Kauen von CBD-Kaugummi mit Ihrem Arzt zu sprechen.


Quellenverzeichnis

  1. Wissenschaftliche Review Ashton CH, Moore PB. Endocannabinoid system dysfunction in mood and related disorders. Acta Psychiatr Scand. 2011 Oct;124(4):250-61. doi: 10.1111/j.1600-0447.2011.01687.x. Epub 2011 Mar 9. PMID: 21916860.
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. Klinische Studie Marco EM, Laviola G. The endocannabinoid system in the regulation of emotions throughout lifespan: a discussion on therapeutic perspectives. J Psychopharmacol. 2012 Jan;26(1):150-63. doi: 10.1177/0269881111408459. Epub 2011 Jun 21. PMID: 21693551.
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. Wissenschaftliche Review Häring M, Guggenhuber S, Lutz B. Neuronal populations mediating the effects of endocannabinoids on stress and emotionality. Neuroscience. 2012 Mar 1;204:145-58. doi: 10.1016/j.neuroscience.2011.12.035. Epub 2012 Jan 2. PMID: 22233782.
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. Wissenschaftliche Review Marco EM, Laviola G. The endocannabinoid system in the regulation of emotions throughout lifespan: a discussion on therapeutic perspectives. J Psychopharmacol. 2012 Jan;26(1):150-63. doi: 10.1177/0269881111408459. Epub 2011 Jun 21. PMID: 21693551.
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. Fallstudie Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report. Perm J. 2016 Fall;20(4):16-005. doi: 10.7812/TPP/16-005. Epub 2016 Oct 12. PMID: 27768570; PMCID: PMC5101100.
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. Klinische Fallstudie Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi: 10.7812/TPP/18-041. PMID: 30624194; PMCID: PMC6326553.
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. Klinische Studie Kozela E, Pietr M, Juknat A, Rimmerman N, Levy R, Vogel Z. Cannabinoids Delta(9)-tetrahydrocannabinol and cannabidiol differentially inhibit the lipopolysaccharide-activated NF-kappaB and interferon-beta/STAT proinflammatory pathways in BV-2 microglial cells. J Biol Chem. 2010 Jan 15;285(3):1616-26. doi: 10.1074/jbc.M109.069294. Epub 2009 Nov 12. PMID: 19910459; PMCID: PMC2804319.
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. Wissenschaftliche Review Burstein S. Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorg Med Chem. 2015 Apr 1;23(7):1377-85. doi: 10.1016/j.bmc.2015.01.059. Epub 2015 Feb 7. PMID: 25703248.
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. Untersuchungsreport Mecha M, Feliú A, Iñigo PM, Mestre L, Carrillo-Salinas FJ, Guaza C. Cannabidiol provides long-lasting protection against the deleterious effects of inflammation in a viral model of multiple sclerosis: a role for A2A receptors. Neurobiol Dis. 2013 Nov;59:141-50. doi: 10.1016/j.nbd.2013.06.016. Epub 2013 Jul 11. PMID: 23851307.
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. Fallstudie Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report. Perm J. 2016 Fall;20(4):16-005. doi: 10.7812/TPP/16-005. Epub 2016 Oct 12. PMID: 27768570; PMCID: PMC5101100.
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. Wissenschaftliche Studie Zieba J, Sinclair D, Sebree T, Bonn-Miller M, Gutterman D, Siegel S, Karl T. Cannabidiol (CBD) reduces anxiety-related behavior in mice via an FMRP-independent mechanism. Pharmacol Biochem Behav. 2019 Jun;181:93-100. doi: 10.1016/j.pbb.2019.05.002. Epub 2019 May 4. PMID: 31063743.
    Quelle.
    Zur Quelle
  12. Wissenschaftliche Studie Bergamaschi MM, Queiroz RH, Chagas MH, de Oliveira DC, De Martinis BS, Kapczinski F, Quevedo J, Roesler R, Schröder N, Nardi AE, Martín-Santos R, Hallak JE, Zuardi AW, Crippa JA. Cannabidiol reduces the anxiety induced by simulated public speaking in treatment-naïve social phobia patients. Neuropsychopharmacology. 2011 May;36(6):1219-26. doi: 10.1038/npp.2011.6. Epub 2011 Feb 9. PMID: 21307846; PMCID: PMC3079847.
    Quelle.
    Zur Quelle
  13. Wissenschaftliche Review Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Res. 2017 Jun 1;2(1):139-154. doi: 10.1089/can.2016.0034. PMID: 28861514; PMCID: PMC5569602.
    Quelle.
    Zur Quelle
  14. Wissenschaftliche Untersuchung Lachenmeier DW, Habel S, Fischer B, Herbi F, Zerbe Y, Bock V, Rajcic de Rezende T, Walch SG, Sproll C. Are side effects of cannabidiol (CBD) products caused by tetrahydrocannabinol (THC) contamination? F1000Res. 2019 Aug 8;8:1394. doi: 10.12688/f1000research.19931.3. PMID: 32117565; PMCID: PMC7029751.
    Quelle.
    Zur Quelle
  15. Klinische Studie Szkudlarek HJ, Desai SJ, Renard J, Pereira B, Norris C, Jobson CEL, Rajakumar N, Allman BL, Laviolette SR. Δ-9-Tetrahydrocannabinol and Cannabidiol produce dissociable effects on prefrontal cortical executive function and regulation of affective behaviors. Neuropsychopharmacology. 2019 Mar;44(4):817-825. doi: 10.1038/s41386-018-0282-7. Epub 2018 Nov 27. PMID: 30538288; PMCID: PMC6372719.
    Quelle.
    Zur Quelle
  16. Pressemitteilung Ein Mitgliedstaat darf die Vermarktung von in einem anderen Mitgliedstaat rechtmäßig hergestelltem Cannabidiol (CBD) nicht verbieten, wenn es aus der gesamten Cannabis-sativa-Pflanze und nicht nur aus ihren Fasern und Samen gewonnen wird
    Quelle.
    Zur Quelle
  17. WHO Report Compilation of all questions and answers on the WHO recommendations on cannabis and cannabis-related substances raised during the fourth and fifth intersessional meeting of the Commission at its sixty-second session
    Quelle.
    Zur Quelle
  18. Wissenschaftlicher Artikel Wolff D, Reijneveld SA. CBD-olie bij kinderen [Use of cannabidiol oil in children]. Ned Tijdschr Geneeskd. 2019 May 3;163:D3145. Dutch. PMID: 31120211.
    Quelle.
    Zur Quelle