Home » Einkaufsführer » CBD Öl ohne THC

CBD Öl ohne THC: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2021/03)

CBD Öl ohne THC ist eine wunderbare Alternative für CBD Öle mit THC, auch genannt Vollspektrum Öle. Es ist vor allem dann sinnvoll für Sie, wenn Sie bereits auf kleine Mengen THC sensibel reagieren oder Sie sich regelmäßig Drogentests unterziehen müssen. Auch für Ihr Haustier eignet es sich perfekt!

In unserem großen Test für CBD Öl ohne THC 2021 haben wir uns genau damit auseinandergesetzt, worauf es bei dem Öl ankommt. Wir präsentieren Ihnen wertvolle Tipps und Infos, worauf Sie beim Kauf eines THC-freien CBD Öls unbedingt achten sollten. Außerdem zeigen wir Ihnen wichtige Studien zur Wirkung von CBD und haben alle essenziellen Fragen rund um das Thema CBD Öl ohne THC für Sie beantwortet.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl ohne THC kann effektiv gegen viele Beschwerden wirken und hat fast keine, bzw. sehr harmlose Nebenwirkungen.
  • CBD Öl ohne THC kann entweder ein CBD-Isolat (mit einem Trägeröl) sein, oder es wird durch die Filtration eines Vollspektrum Öls gewonnen.
  • Neben dem THC-freien CBD Öl gibt es auch noch CBD Liquids und CBD Kristalle, die ebenfalls 0,0 % THC aufweisen.

Kauf- und Bewertungskriterien für CBD Öl ohne THC

Durch die für Sie passende Wahl können Sie Geld sparen und sorgen zudem dafür, dass Sie Ihrem Körper nichts zufügen, was er nicht braucht. Achten Sie daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lassen Sie sich bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

CBD-Gehalt

Beim CBD-Gehalt gibt es unterschiedliche Angebote der Anbieter. Die Produkte starten bei 2,5 % und reichen bis 30 % CBD-Gehalt. Der Gehalt an THC liegt natürlich bei allen bei 0 %. Am gängigsten sind 5%ige und 10%ige CBD-Öle ohne THC. Beachten Sie dabei: Je höher die Konzentration, desto teurer ist das Produkt.

Welcher Gehalt für Sie der Richtige ist, lässt sich nicht pauschalisieren. Jeder Mensch reagiert anders auf CBD Öl! Und außerdem erfolgt die Anwendung jeweils aus anderen Gründen. So möchte ein Mensch besseren Schlaf erzielen und begnügt sich mit einem 2,5%igen CBD Öl, während ein anderer ein 20%iges CBD Öl gegen die Nebenwirkungen einer Chemotherapie einnimmt.

Am besten, Sie testen sich langsam an die für Sie richtige Konzentration heran. So können Sie beispielsweise mit einem 5%igen CBD Öl ohne THC starten. Wenn dieses bereits die perfekte Wirkung für Sie erzielt, so können Sie dabei bleiben. Spüren Sie noch nicht viel, können Sie es zuerst mit mehr Tropfen und später eventuell mit einem 10%igen Öl versuchen.

Wichtig: Nur weil ein CBD Öl höher dosiert ist, bedeutet das nicht, dass Sie damit eine größere Wirkung erzielen!

Dosierung

Auch an die Dosierung müssen Sie sich langsam herantasten. Denn auch hier ist jeder Mensch unterschiedlich! Grundsätzlich wird CBD-Öl in Form von Tropfen mittels einer Pipette eingenommen. Wenn Sie merken, dass Sie von einem Öl mehr als 5 Tropfen am Stück einnehmen müssen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, sollten Sie sich ein Öl mit höherer Konzentration zulegen. Im Ratgeber-Teil ein bisschen weiter unten gehen wir noch einmal detaillierter auf das Thema Dosierung ein.

Menge

Die meisten Firmen bieten CBD Öl ohne THC in 10 ml oder 30 ml Fläschchen an. Das variiert allerdings je nach Anbieter. Für den Anfang empfiehlt sich, dass Sie sich die kleinste Menge an CBD Öl kaufen, da Sie sich erst einmal an die für Sie perfekte Konzentration herantasten müssen. Haben Sie diese herausgefunden, greif unbedingt zu größeren Mengen, da diese proportional gesehen günstiger sind (der Preis pro 100 ml ist bei größeren Fläschchen meist geringer).

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema CBD Öl ohne THC ausführlich beantwortet

Um Sie umfassend über die Wirksamkeit von CBD Öl ohne THC zu informieren und Ihnen den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

CBD Öl ohne THC hat einen viel schwächeren Eigengeschmack als CBD Öl mit THC. Somit kann man es problemlos in Speisen oder Getränke wie Kaffee oder Tee mischen. (Quelle: CRYSTALWEED cannabis / Unsplash)

Was ist CBD Öl ohne THC und wie wirkt es?

Der Wirkstoff CBD hat viele Wirkungen, von denen aber noch nicht alle vollständig erforscht sind. Wir haben für Sie Studien zur Wirkung von CBD herausgesucht und die wichtigsten zusammengefasst.

Bei Schlafstörungen

CBD Öl ohne THC kann durch seine beruhigende Wirkung eine positive Einwirkung auf Ihren Schlaf haben. In einer Studie (1) wird bewiesen, dass die Schlafqualität durch CBD Öl verbessert werden kann. Außerdem haben die Teilnehmer dieser Studie von deutlich weniger Erinnerung an ihre Träume berichtet. Also kann CBD auch bei Alpträumen hilfreich sein.

Allerdings soll CBD in der Kombination mit THC wirksamer sein als nur der Wirkstoff CBD ohne THC. In einer anderen Studie (2) wird berichtet, dass 55 % der Teilnehmer, die THC und CBD im Verhältnis 1:1 bekommen haben, gut geschlafen haben. Allerdings haben 37 % der Probanden, die nur den Wirkstoff CBD bekommen haben, ebenfalls gut geschlafen. Von den Personen, die einen Placebo-Wirkstoff bekommen haben, haben 17 % gut geschlafen.

Bei Angstzuständen

Einige Studien (3,4,5,6) zeigen, dass CBD gegen Angstsymptome effektiv wirken kann. Das soll daran liegen, dass CBD Auswirkungen auf die Aktivität in den limbischen und paralimbischen Hirnregionen hat (3). Die angstlösende Wirkung von CBD wurde z. B. bei simulierten Situationen wie öffentlichen Reden unter anderem bei Menschen mit einer Sozialphobie erprobt (4,5).

Besonders spannend ist auch eine Studie (6), bei der Personen darauf konditioniert wurden, dass sie auf einen bestimmten Reiz (nämlich eine farbige Box) ängstlich reagierten. Nachdem die Konditionierung erfolgt war, mussten die Probanden lernen, die Verbindung zwischen den beiden Reizen aufzulösen. Dies nennt sich auch „Extinktionsphase“. Wenn den Probanden nach dieser Extinktionsphase CBD verabreicht wurde, verstärkte es die Dauerhaftigkeit der Auflösung der vorher miteinander kombinierten Reize.

Bei Epilepsie

Bereits in den 1970er-Jahren wurde herausgefunden, dass CBD auch bei Epilepsie wirksam sein kann (1). In einer Studie mit epilepsiekranken Kindern (7) wurde den Teilnehmern, zusätzlich zu deren bestehender Medikation, CBD verabreicht. Bei 43 % der Kinder wurde die Anzahl an epileptischen Anfällen um mindestens 50 % reduziert!

Bei Entzündungen

CBD verfügt über eine Reihe vorteilhafter pharmakologischer Wirkungen, einschließlich entzündungshemmender und antioxidativer Eigenschaften (8).

In einer Studie (9) wurden auch andere Bestandteile der Cannabispflanze (Terpene) untersucht. Die zu beantwortende Frage dieser Studie war, ob diese ebenfalls so entzündungshemmend seien wie CBD. Es stellte sich heraus, dass keines der Terpene so wirksam wie CBD war.

Bei Schmerzen

Es gibt einige Studien, die nachweisen, dass CBD schmerzlindernd sein kann. Allerdings wurde CBD in fast allen dieser Studien mit THC im 1:1 Verhältnis verabreicht. Es ist also schwierig, die therapeutischen Eigenschaften allein CBD zuzuordnen (10).

Welche Nebenwirkungen hat CBD Öl ohne THC?

Die häufigsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von CBD sind Müdigkeit, Durchfall und Veränderungen des Appetits / Gewichts (10). Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass CBD sehr gut verträglich ist und Nebenwirkungen eher selten auftreten. Im Vergleich zu anderen Arzneimitteln weist CBD ein besseres Nebenwirkungsprofil auf.

Langfristige Nebenwirkungen sind allerdings noch nicht erforscht! Außerdem kann CBD Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Deshalb ist es am besten, wenn Sie sich immer zuerst mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin absprechen, bevor Sie mit der Einnahme von CBD beginnen.

Wann und für wen ist die Einnahme von CBD Öl ohne THC sinnvoll?

Auch für Tiere kann es vorteilhaft sein, ein CBD Öl ohne THC zu verwenden, da diese oft sehr sensibel auf manche Wirkstoffe reagieren. (Quelle: R+R Medicinals / Unsplash)

Die Einnahme von CBD Öl ohne THC ist vor allem dann für Sie sinnvoll, wenn Sie sehr sensibel auf den Wirkstoff THC reagieren. Denn dann kann Sie auch die kleinste Menge an THC im CBD Öl schon beeinträchtigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das so ist, ist zwar sehr gering, aber durchaus möglich!

Der zweite Grund, warum CBD Öl ohne THC für Sie sinnvoll sein kann, ist, wenn Sie sich regelmäßigen Drogentests unterziehen müssen. So geht es z. B. vielen Profisportlern oder anderen Menschen, die sich beispielsweise aus beruflichen Gründen regelmäßig auf Drogen testen lassen müssen.

Übrigens: Da in Vollspektrum Ölen (CBD Öle mit THC) nur ein sehr geringer THC-Gehalt aufzuweisen ist, passiert es nur selten, dass man bei einem Drogentest positiv ist. Dafür muss man eine sehr große Menge an Vollspektrum Öl, auf den ganzen Tag verteilt, eingenommen haben.

Manche Menschen bekommen von CBD Öl mit THC Durchfall. Wenn dies häufiger passiert, wird es problematisch. Auch hier ist es empfehlenswert, ein CBD Öl ohne THC auszuprobieren.

Und zuletzt ist es auch für jene Menschen sinnvoll, die den Geschmack von CBD Öl mit THC nicht ausstehen können. Denn CBD-Isolat (CBD Öl ohne THC) hat einen viel angenehmeren Geschmack.

Wie viel THC-Gehalt darf in Deutschland in CBD Ölen enthalten sein?

Der Grenzwert an THC-Gehalt in CBD Ölen liegt in Deutschland bei 0,2 %. Dieser darf nicht überschritten werden, da das CBD Öl sonst illegal ist und nicht zum Verkauf zugelassen ist. In Österreich und in der Schweiz sieht das schon ganz anders aus! In Österreich wird es ähnlich wie in Deutschland gehandhabt und CBD Öle dürfen 0,1 % mehr THC enthalten. Der Grenzwert in Österreich liegt also bei 0,3 %. Die Schweiz hat aber ganz andere Gesetze – dort dürfen CBD Produkte bis zu 1 % THC enthalten! Wenn Sie in Deutschland wohnen, sollten Sie also auch wirklich nur Produkte von deutschen Anbietern kaufen.

Wie wird CBD Öl ohne THC gewonnen?

CBD Öl ohne THC, kann man auf zwei Arten gewinnen:

CBD Öl ohne THC kann ein CBD Isolat sein. Das ist ein Trägeröl (wie z. B. Hanföl, Kokosöl oder Olivenöl), welches mit CBD angereichert ist. Dabei wird das reine CBD aus der Hanfpflanze extrahiert und zum Trägeröl hinzugefügt. Das bedeutet, dass diese CBD Isolate nur das Cannabinoid CBD enthalten und es ist vollkommen frei von THC.

Die zweite Art, wie man CBD gewinnen kann, passiert durch sogenannte Filtration. Dabei wird ein Vollspektrum Öl genommen (CBD Öl mit THC), welches so lange gefiltert wird, bis sich kein THC mehr in dem Öl befindet. Dabei wird allerdings nicht nur das THC entfernt, sondern auch andere wichtige Inhaltsstoffe werden aus dem Öl herausgefiltert. Diese Inhaltsstoffe hätten das CBD Öl reichhaltiger gemacht.

Was kostet CBD Öl ohne THC?

Der Preis von CBD Öl ohne THC startet circa bei 20 € (für ein 2,5%iges 10 ml Öl) und reicht ungefähr bis 150 € (für ein 30%iges 10 ml Öl). Natürlich können die Preise bei den einzelnen Anbietern variieren.

Welche Arten von CBD Öl ohne THC gibt es?

Neben dem CBD Öl ohne THC gibt es auch noch zwei weitere Darreichungsformen von CBD ohne THC. In der nachstehenden Tabelle führen wir sie an und vergleichen die drei Arten für Sie:

ArtBeschreibung
CBD Öl ohne THCÖl zur oralen Einnahme
CBD Liquid ohne THCLiquid zum Rauchen oder Verdampfen („Vapen“ oder „Dabben“) in einem Verdampfer (E-Zigarette/Vape)
CBD Kristalle ohne THCReinste und sauberste Form von CBD (CBD-Gehalt bis zu 99%) zur oralen Einnahme oder zum Verdampfen

CBD Öl ohne THC

Das CBD Öl ohne THC kommt meist in 10 ml oder 30 ml Fläschchen und wird durch eine Pipette oral eingenommen. Sie können es unter die Zunge träufeln, um es dann durch Ihre Schleimhäute aufzunehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, das Öl in Lebensmittel zu geben, wie z. B. in ein Salatdressing oder einen Tee. Allerdings kann es passieren, dass Ihnen der Geschmack zu stark ist. Der Geschmack eines CBD Öls mit THC ist allerdings stärker!

CBD Liquid ohne THC

Wenn Sie Ihr CBD lieber rauchen, können Sie sich ein CBD Liquid ohne THC zulegen. Dieses können Sie für Ihre E-Zigarette oder Vape-Pen verwenden. Das Liquid ist nicht nur THC-frei, sondern auch nikotinfrei. Es ist also für Nichtraucher ebenfalls bestens geeignet. Bei dieser Art an CBD ohne THC erfolgt die Aufnahme des Wirkstoffes über Ihre Lunge. Der Vorteil dabei ist, dass es verschiedene Geschmacksrichtungen der Liquids gibt. Sie können Ihr CBD also beispielsweise mit einem Blaubeer-Aroma rauchen, welches den CBD-Geschmack neutralisiert. Allerdings müssen Sie sich dafür eine E-Zigarette oder einen Vape-Pen kaufen, wenn Sie diesen noch nicht besitzen.

CBD Kristalle ohne THC

Diese Art von CBD ohne THC ist die reinste und sauberste Form von CBD, denn die Kristalle enthalten bis zu 99 % CBD. Die Kristalle kann man auf mehreren Arten zu sich nehmen. Entweder Sie legen sie für bis zu 90 Sekunden unter die Zunge, um sie durch Ihre Schleimhäute aufzunehmen, oder Sie mischen sie ins Essen (am besten in Öle und Fette). Eine weitere Möglichkeit ist, die Kristalle in ein Öl (z. B. Hanföl, Kokosöl, Olivenöl) zu mischen und so quasi Ihr eigenes CBD Öl herzustellen. Oder Sie machen es wie mit den CBD Liquids und verdampfen bzw. „vapen“ Ihre CBD Kristalle in einem speziellen Verdampfer (Vaper, E-Zigarette). Dazu müssen Sie die Kristalle in ein E-Liquid mischen und dann können Sie mit dem Verdampfen beginnen.

CBD Liquids und CBD Kristalle kann man in einem geeigneten Vape oder einer E-Zigarette ganz einfach rauchen bzw. verdampfen. Dabei wird das CBD direkt durch die Lunge aufgenommen. (Quelle: Quinten de Graaf / Unsplash)

Wie ist CBD Öl ohne THC zu dosieren?

Die Dosierung von CBD Öl ohne THC ist ähnlich wie die Dosierung von CBD Öl mit THC. Bereits von 10 mg bis 40 mg kann CBD Wirkung zeigen. Natürlich muss man die individuelle Dosierung seinem Behandlungsziel anpassen. Wenn Sie CBD zur Entspannung einnehmen wollen, müssen Sie es ganz anders dosieren, als wenn Sie das CBD gegen epileptische Anfälle nutzen wollen. Bei Erwachsenen sollte eine maximale Dosis von 800 mg CBD nicht überschritten werden!

Jeder Körper reagiert ganz individuell auf den Wirkstoff CBD. Somit raten wir Ihnen, langsam mit einem niedrig konzentrierten Öl zu beginnen und Ihre Dosis bei Bedarf Schritt für Schritt zu steigern. Es ist immer ratsam, sich vorher mit einem Arzt abzusprechen (nicht alleine wegen möglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten).

Wie ist CBD Öl ohne THC einzunehmen?

Wie bereits erwähnt, wird CBD Öl ohne THC in Tropfenform mittels einer Pipette eingenommen. Eine möglichst schnelle Wirkung erzielen Sie, wenn Sie das CBD Öl durch Ihre Schleimhäute aufnehmen. Das können Sie, indem Sie sich die Tropfen unter Ihre Zunge träufeln, diese ein paar Sekunden wirken lassen und dann herunterschlucken. Die Schleimhäute absorbieren das Öl.

Wenn diese Methode nicht so angenehm ist für Sie, können Sie das Öl auch gerne zu Nahrungsmitteln oder Getränken hinzufügen. Egal, ob in Wasser, einem Smoothie, einem Tee oder anderen Getränken oder Nahrungsmitteln. Achtung! Wenn Sie das CBD Öl erhitzen möchten (z. B. beim Kochen oder Backen), dürfen Sie das CBD Öl nicht heißer als 160°C werden lassen. Ansonsten erzielt es keine Wirkung mehr.

Welche Alternativen gibt es zu CBD Öl ohne THC?

Wenn Sie das CBD Öl ohne THC nehmen, weil Sie die Wirkung des CBDs haben möchten, können Sie alternativ dazu auch ein CBD Öl mit THC nehmen. Es könnte sein, dass die Wirkung durch den geringen THC-Anteil sogar noch größer ist. Möchten Sie unbedingt eine THC-freie Alternative zum CBD Öl, so könnten Sie das CBD Liquid oder CBD Kristalle ausprobieren.

Fazit

Das CBD Öl ohne THC bringt viele Vorteile mit sich. Gerade wenn Sie bereits geringe Mengen von THC nicht gut vertragen oder Sie das CBD Öl für Ihr Haustier anwenden möchten, ist das CBD Öl ohne THC perfekt für Sie geeignet. 

Auch wenn dieses CBD Öl kein THC beinhaltet, kann es viele Beschwerden lindern. Beispielsweise kann es bei Entzündungen oder Schmerzen helfen. Die Nebenwirkungen treten selten auf und sind sehr harmlos. Mögliche Nebenwirkungen sind Durchfall oder Müdigkeit. Wenn Sie nicht auf das CBD Öl ohne THC zurückgreifen möchten, gibt es auch CBD Liquids oder CBD Kristalle, die ebenfalls THC-frei sind.


Quellenverzeichnis

  1. Klinische Studie - #7 Epilepsie & Schlaf (Schlafdauer und Traumerinnerung) Carlini EA, Cunha JM. Hypnotic and antiepileptic effects of cannabidiol. J Clin Pharmacol. 1981 Aug-Sep;21(S1):417S-427S. doi: 10.1002/j.1552-4604.1981.tb02622.x. PMID: 7028792.
    Quelle.
    Zur Quelle
  2. Klinische Studie - #21 Schlaffördernd (1:1 CBD & THC am wirksamsten) Notcutt W, Price M, Miller R, Newport S, Phillips C, Simmons S, Sansom C. Initial experiences with medicinal extracts of cannabis for chronic pain: results from 34 'N of 1' studies. Anaesthesia. 2004 May;59(5):440-52. doi: 10.1111/j.1365-2044.2004.03674.x. PMID: 15096238.
    Quelle.
    Zur Quelle
  3. Klinische Studie - Angstlösend #12 Crippa JA, Derenusson GN, Ferrari TB, Wichert-Ana L, Duran FL, Martin-Santos R, Simões MV, Bhattacharyya S, Fusar-Poli P, Atakan Z, Santos Filho A, Freitas-Ferrari MC, McGuire PK, Zuardi AW, Busatto GF, Hallak JE. Neural basis of anxiolytic effects of cannabidiol (CBD) in generalized social anxiety disorder: a preliminary report. J Psychopharmacol. 2011 Jan;25(1):121-30. doi: 10.1177/0269881110379283. Epub 2010 Sep 9. PMID: 20829306.
    Quelle.
    Zur Quelle
  4. Klinische Studie - Angstlösend #11 (Soziophobie, öffentl. Rede) Bergamaschi MM, Queiroz RH, Chagas MH, et al: Cannabidiol reduces the anxiety induced by simulated public speaking in treatment-naïve social phobia patients. Neuropsychopharmacology 2011;36:1219-1226.
    Quelle.
    Zur Quelle
  5. Klinische Studie - Angstlösend #13 (Öffentl. Rede, Diazepam &Co) Zuardi AW, Cosme RA, Graeff FG, Guimarães FS. Effects of ipsapirone and cannabidiol on human experimental anxiety. J Psychopharmacol. 1993 Jan;7(1 Suppl):82-8. doi: 10.1177/026988119300700112. PMID: 22290374.
    Quelle.
    Zur Quelle
  6. Klinische Studie - #14 Angstlösend (Stromstöße) Das RK, Kamboj SK, Ramadas M, Yogan K, Gupta V, Redman E, Curran HV, Morgan CJ. Cannabidiol enhances consolidation of explicit fear extinction in humans. Psychopharmacology (Berl). 2013 Apr;226(4):781-92. doi: 10.1007/s00213-012-2955-y. Epub 2013 Jan 10. PMID: 23307069.
    Quelle.
    Zur Quelle
  7. Klinische Stude - #1 Bei Epilepsie (Kinder) Devinsky O, Cross JH, Laux L, Marsh E, Miller I, Nabbout R, Scheffer IE, Thiele EA, Wright S; Cannabidiol in Dravet Syndrome Study Group. Trial of Cannabidiol for Drug-Resistant Seizures in the Dravet Syndrome. N Engl J Med. 2017 May 25;376(21):2011-2020. doi: 10.1056/NEJMoa1611618. PMID: 28538134.
    Quelle.
    Zur Quelle
  8. Review - Entzündungshemmend Atalay S, Jarocka-Karpowicz I, Skrzydlewska E. Antioxidative and Anti-Inflammatory Properties of Cannabidiol. Antioxidants (Basel). 2019 Dec 25;9(1):21. doi: 10.3390/antiox9010021. PMID: 31881765; PMCID: PMC7023045.
    Quelle.
    Zur Quelle
  9. Klinische Studie - Entzündungshemmend (Terpene) Gallily R, Yekhtin Z, Hanuš LO. The Anti-Inflammatory Properties of Terpenoids from Cannabis. Cannabis Cannabinoid Res. 2018 Dec 26;3(1):282-290. doi: 10.1089/can.2018.0014. PMID: 30596146; PMCID: PMC6308289.
    Quelle.
    Zur Quelle
  10. Review - #21 Schmerzen Boyaji S, Merkow J, Elman RNM, Kaye AD, Yong RJ, Urman RD. The Role of Cannabidiol (CBD) in Chronic Pain Management: An Assessment of Current Evidence. Curr Pain Headache Rep. 2020 Jan 24;24(2):4. doi: 10.1007/s11916-020-0835-4. PMID: 31980957.
    Quelle.
    Zur Quelle
  11. Review - Nebenwirkungen Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Res. 2017;2(1):139-154. Published 2017 Jun 1. doi:10.1089/can.2016.0034
    Quelle.
    Zur Quelle