Home » Shopping Guides » CBD Creme: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2020/10)

CBD Creme: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2020/10)

(Bildquelle: Leyva/ 123rf.com)

Bestimmt hast du bereits verschiedene Lebensmittel, die Hanf enthalten, im Handel gesehen. Oft werden in diesen Produkten Hanfsamen, Hanföl oder Hanfprotein verwendet. Der Grund für das reichhaltige Angebot an solchen Lebensmitteln ist, dass Hanfsamen dafür bekannt sind, dass sie sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Sie enthalten neben Mineralstoffen und Vitaminen Proteine und einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

In diesem CBD Creme Test 2020/10 wirst du nachlesen können, was genau eine CBD Creme ist und wie sie wirkt. Du erfährst, ob die positiven Eigenschaften, die von der Lebensmittelindustrie genannt werden, auch auf eine Creme, die CBD enthält, übertragen werden können. Außerdem gibt es spezielle Leiden, bei denen diese Creme eingesetzt werden kann, um diese erfolgreich zu lindern. Außer den Nebenwirkungen der CBD Creme wirst du Alternativen zu einer CBD Creme kennenlernen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine CBD Creme enthält Cannabidiol als Wirkstoff, der eine antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung besitzt.
  • CBD Cremes gibt als topische und transdermale Cremes, die sich darin unterscheiden, wie tief sie in die Haut eindringen können, um dort zu wirken.
  • CBD Creme besitzt nicht so sehr Nebenwirkungen aufgrund von CBD, sondern die Nebenwirkungen können eher durch andere Inhaltsstoffe oder Zusatzstoffe hervorgerufen werden.

Kauf- und Bewertungskriterien für CBD Cremes

Beim Kauf von einer CBD Creme kannst du auf verschiedene Aspekte achten.

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und du sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

CBD-Gehalt

Der Gehalt von Cannabidiol ist ein wichtiges Kaufkriterium. Besonders bei Cremes kann es vorkommen, dass ein zu geringer CBD-Gehalt vorliegt und die Creme deshalb weniger Wirkung zeigt.

Der CBD-Gehalt ist abhängig davon, wofür du die Creme benutzen möchtest. Zum Beispiel hat eine pflegende Creme eine geringere Konzentration an CBD als eine Creme, die du verwendest, um damit eine Hautentzündung oder Hauterkrankung zu behandeln.

Aufgrund der Tatsache, dass es wichtig ist, dass CBD so gut wie möglich über die Haut aufgenommen wird, sollte auch der CBD-Gehalt nicht zu gering ausfallen. Es sollte ein CBD-Gehalt von mindestens 200mg vorhanden sein, wobei es auch Cremes mit 10000mg CBD gibt.

Packungsgröße

Eine CBD Creme wird in verschiedenen Packungsgrößen angeboten. Dabei gibt es sowohl große Packungen mit geringer CBD Konzentration als auch hoher Konzentration. Außerdem kannst du natürlich auch eine kleinere Packung von einer CBD Creme kaufen, die üblicherweise eine hohe Konzentration von CBD enthält.

Falls du eine Körpercreme kaufen willst, dann solltest du eher zu einer größeren Packung tendieren. Wenn diese Creme einen geringen CBD-Gehalt besitzt, dann kannst du auch eine kleinere Packung wählen, um die CBD Creme punktuell aufzutragen.

Auch bei einer CBD Gesichtscreme oder Augencreme wirst du vor allem eine kleinere Packungsgröße finden.

Inhaltsstoffe

Hinsichtlich der Inhaltsstoffe wirst du an erster Stelle natürlich das Hanföl und Hanfsamen-Extrakt mit hohem CBD-Gehalt finden. Diese sorgen dafür, dass eine trockene und rissige Haut sich regenerieren kann. Des Weiteren können diese Inhaltsstoffe Schmerzen lindern und bei Entzündungen helfen.

Ferner wird oft Mandelöl und Sheabutter verwendet, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihr Geschmeidigkeit zu verleihen. Die Haut wird beruhigt und zusätzlich werden die Falten reduziert.

Falls Vitamin E unter den Inhaltsstoffen einer CBD Creme auftaucht, dann kannst du davon ausgehen, dass dies zur Elastizität der Haut beitragen wird.

Manchmal wird Bienenwachs verwendet und ein ätherisches Öl, das für einen angenehmen Geruch der Creme sorgt. Zusätzlich wird Berberin, das antioxidativ wirkt, hinzugefügt, wobei auch Omega 3, 6, 7 und 9 Fettsäuren unter den Inhaltsstoffen zu finden sein können, die für die Zellstabilität sorgen.

Das Wichtigste ist es allerdings immer darauf zu achten, dass es sich um geprüfte Rohstoffe handelt, die vorzugsweise in Bio-Qualität sind.

Wenn ein THC-Gehalt von mehr als 0,2% angegeben wird, solltest du diese Creme nicht kaufen. Der THC-Gehalt muss diese Vorgabe erfüllen, weil die Creme dann dem Marihuana-Verbot nicht mehr unterliegt.

Zusatzstoffe

Wenn du eine hochwertige und effektive Creme kaufen willst, dann solltest du darauf achten, dass so wenig wie möglich Duftstoffe enthalten sind. Diese könnten die Haut reizen.

An der Anzahl an Zusatzstoffen lässt sich die Qualität erkennen.

Du solltest auf die Zusatzstoffe achten, weil sich daran auch die Qualität erkennen lässt. Qualitativ hochwertige Produkte sind sehr sparsam mit Zusatzstoffen und benutzen natürliche Stoffe. Zudem sollte die Creme dermatologisch getestet sein, da sie auf die Haut aufgetragen wird und allergische Reaktionen möglich sind.

Produkte können Silikone, Parabene oder Konservierungsmittel enthalten. Diese Zusatzstoffe sind nicht notwendig und könnten einen negativen Effekt auf die Haut haben.

Anwendungsgebiet

CBD Cremes können zu verschiedenen Zwecken dienen und beispielsweise speziell für Gesicht oder für Hände geeignet sein. Es werden zum Beispiel CBD Cremes, die einen Anti-Aging Effekt besitzen, angeboten. Im Alter kann es zu vermehrten Irritationen der Haut kommen und eine CBD Creme wirkt dann entzündungshemmend. Auch die Hauttrockenheit ist ein Problem im Alter, dem die CBD Creme entgegenwirken kann, weil diese Creme Feuchtigkeit spendet.

Wenn du eine Handcreme, die CBD enthält, kaufen möchtest, dann kannst du durch die Anwendung der Creme trockener Haut und juckenden Händen entgegenwirken. Spezielle Inhaltsstoffe, die besonders für Hände geeignet sind und in einer CBD Handcreme enthalten sind, sind zum Beispiel Vitamin A. Dieses Vitamin hat eine pflegende Wirkung und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Des Weiteren ist Allantoin als Inhaltsstoff hilfreich, weil er die Zellerneuerung stimuliert.

CBD besitzt einen antiseptischen Effekt.

Ferner gibt es Fußcremes mit CBD, die du z. B. gegen Hornhaut oder gegen Fußschmerzen aufgrund von unbequemen Schuhen einsetzen kannst. Außerdem hat CBD einen antiseptischen Effekt und wirkt somit gegen Bakterien auf den Füßen. Fußcremes enthalten oft verschiedene Öle, um die Haut an den Füßen geschmeidiger zu machen und Risse zu verhindern.

Wenn du eine Augencreme mit CBD kaufen wirst, ist es wahrscheinlich, dass Vitamin C hinzugefügt wurde, um durch dessen Wirkungsweise dunkle Augenringe verschwinden zu lassen.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine CBD Creme kaufst

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von einer CBD Creme zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist eine CBD Creme und wie wirkt sie?

CBD ist eine Abkürzung für Cannabidiol. Der Wirkstoff, der in einer Cannabispflanze enthalten ist, wird für eine CBD Creme verwendet.

Cannabidiol kann auf verschiedene Art und Weise wirken. Zum Beispiel kann es gegen Depressionen, aber auch bei Entzündungen helfen. Außerdem kann es auch entspannend wirken. Die Creme kann einen Einfluss auf dein Nervensystem haben.

Durch die Verwendung einer CBD Creme kannst du dich nicht in einen Rauschzustand versetzen.

Die Creme wird dazu verwendet, um die Hautfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten und die Haut zu pflegen. Des Weiteren muss im Zusammenhang mit Cannabidiol angemerkt werden, dass, wenn du eine CBD Creme nutzt, durch darin enthaltenes Cannabidiol nicht abhängig werden kannst. Zudem wird kein Rauschzustand durch die Nutzung der Creme hervorgerufen.

Gegen Schmerzen und Entzündungen

Wenn du eine CBD Creme gegen Schmerzen einsetzt, dann werden Cannabinoide dabei helfen die Schmerzimpulse zu hemmen, sodass du weniger Schmerzen verspüren wirst. Bei Entzündungen sind ebenfalls die Cannabinoide dafür verantwortlich, dass die Entzündung abklingt.

Die CBD Creme wird an der schmerzenden Stelle am Körper einmassiert und kann so zum Beispiel zur Muskelentspannung beitragen. Wenn du eine CBD Creme gegen Schmerzen oder Entzündungen einsetzen möchtest, dann musst du auch auf andere Inhaltsstoffe achten, die gegen Schmerzen oder Schwellungen wirken. Diese Inhaltsstoffe könnten zum Beispiel Arnika- oder Johanniskrautöl sein.

Eine Studie hat gezeigt, dass Ratten, bei denen ein transdermales CBD Gel angewendet wurde, weniger Gelenkschwellungen aufwiesen. Daraus wurde geschlossen, dass eine CBD Creme eingesetzt werden kann, wenn Patienten Schmerzen aufgrund von Arthritis oder Entzündungen haben, wobei keine Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Des Weiteren gibt es eine Studie, die zeigt, dass Cannabinoide bei Patienten mit Fibromyalgie zu Besserung einiger Beschwerden geführt haben. Die Patienten verspürten weniger Schmerzen, konnten sich entspannen und fühlten sich sogar schläfrig.

Außerdem wurde gezeigt, dass Produkte, die Cannabinoid enthalten, Patienten, die an Krebs erkrankt sind, geholfen hat, weniger Schmerzen aufgrund der Krankheit zu verspüren.

Weiterhin hat eine Studie auf das entzündungshemmende Potential von CBD hingewiesen, wodurch CBD unter anderem gegen Akne eingesetzt werden kann.

Zudem wurde auch in einer anderen Studie gezeigt, dass CBDV, also Cannabidivarin, aufgrund eines entzündungshemmendes Effektes bei Akne helfen kann.

Gegen Falten

Die Haut produziert im Laufe der Zeit immer weniger Öl, wodurch sie trockener wird. Außerdem wird auch die Hautelastizität immer geringer. Weiterhin hat auch die UV-Strahlung einen negativen Effekt auf die Haut, weil durch sie Falten entstehen. Hinzu kommen noch die freien Radikale, die die Haut schneller altern lassen.

CBD enthält viele Antioxidantien, die freie Radikale reduzieren. Daneben tragen die Antioxidantien dazu bei, den Verlust an Kollagen zu verlangsamen.

Eine CBD Creme, die auch Retinol enthält wurde von Personen über einen längeren Zeitraum angewendet. Das Ergebnis der Studie ist, dass die Faltentiefe sich um 31 % verringert hat.

Obwohl Vitamin C als ein starkes Antioxidant dient, ist die antioxidative Wirkung von CBD noch stärker. (Bildquelle: Noah Buscher / unsplash)

Gegen Schuppenflechte

Schuppenflechte bedeutet, dass vermehrt Hautzellen produziert werden, wodurch sich Hautzellen aufbauen und rote, schuppige und juckende Flecken entstehen. Da Personen mit Schuppenflechte an Juckreiz leiden, kann CBD dieses Symptom lindern, indem es Nährstoffe an die Haut abgibt und auch zum Hautschutz beiträgt. Daraus resultiert normales Zellwachstum.

Wenn du eine CBD Creme gegen Schuppenflechte kaufen möchtest, dann achte darauf, dass Vitamin D enthalten ist. Denn vor allem bei Personen mit Schuppenflechte fehlt dieses Vitamin, was zu Hornhaut, Juckreiz und Hautentzündungen führt.

CBD ist für die Gamma-Linolen-Säure bekannt, die dabei hilft, Schuppenflechte zu lindern.

Eine im Jahr 2019 durchgeführte Studie bestätigt einen positiven Effekt von CBD bei Patienten, die unter Schuppenflechte leiden.

Wie wird eine CBD Creme hergestellt?

Im Decarboxylierungsverfahren wird der Wirkstoff der weiblichen Nutzhanfpflanze von CBDA in CBD-Reinextrakt umgewandelt. Das daraus entstehende Pulver wird zum Bestandteil einer CBD Creme.

Öl, bei dem es sich um Kokosöl Olivenöl oder Hanfsamenöl handelt und das die Cannabinoide transportiert, und Bienenwachs werden vermischt, sodass sich eine Creme ergibt. Häufig kommen weitere Inhaltsstoffe hinzu.

Wie dosiere ich eine CBD Creme?

Die Dosierung hängt davon ab, welche Beschwerden behandelt werden sollen. Allerdings ist eine genaue Angabe wie bei einigen anderen Darreichungsformen nicht möglich. Du musst dich bei der Dosierung an deinen Bedürfnissen orientieren, dabei aber Vernunft walten lassen. Das bedeutet also, dass du durch das zusätzliche Auftragen keine erhöhte Wirkung feststellen wirst. Beispielsweise könntest du zweimal täglich eine CBD Creme verwenden.

Es ist ratsam zuerst mit einer geringen Menge anzufangen.

Diese Menge kannst du dann über mehrere Tage verwenden und wenn du keine negativen Hautreaktionen bemerkst, kannst du auch zwei Mal pro Tag die Creme verwenden.

Was kostet eine CBD Creme?

Die Preise variieren, je nach Hersteller, Menge und Onlineshop oder Apotheke. Aber existieren zurzeit signifikante preisliche Unterschiede zwischen Apotheke und Onlineshop, wobei die Apotheke die Produkte häufig teurer verkauft.

Des Weiteren kann auch der Preis variieren, weil du sowohl topische als auch transdermale Cremes kaufen kannst. Die Letztgenannte wird grundsätzlich teurer sein, weil es Unterschiede im Herstellungsverfahren gibt.

ProdukttypPreisspanne
CBD Gesichtscreme10 bis 30 €
CBD Handcreme15 bis 30 €
CBD Fußcreme8 bis 15 €
CBD Augencreme10 bis 20 €

Weiterhin hängt der Preis von der Konzentration ab. Je höher die CBD-Konzentration ist, desto höher wird auch der Preis sein.

Wo kann ich eine CBD Creme kaufen?

Obwohl du eine CBD Creme eher weniger in Drogerien offline finden wirst, gibt es online umso mehr unterschiedliche Hersteller und Onlineshops, die eine CBD Creme anbieten. Außerdem wird eine CBD Creme natürlich auch in Apotheken verkauft.

Eine Liste von Anbietern, bei denen du online eine CBD Creme erwerben kannst, findest du im Folgenden.

  • Amazon.de
  • Shop-apotheke.com
  • Aponeo.de
  • Cbdwelt.de

Welche Arten von CBD Cremes gibt es?

CBD Cremes werden in topische und transdermale Cremes unterschieden. Häufig wirst du aber vor allem topische CBD Cremes finden, außer in der Beschreibung des Produktes steht, dass es sich um eine transdermale Creme handelt.

  • Topische CBD Creme
  • Transdermale CBD Creme

Was du unter diesen beiden Arten einer CBD Creme zu verstehen hast, kannst du im Folgenden nachlesen.

Topische CBD Creme

Topische CBD Cremes haben keinen Einfluss auf untere Hautschichten, sondern nur auf die ersten drei Hautschichten und werden auch nicht in die Blutbahn aufgenommen. Diese Creme kannst du verwenden, wenn du punktuell Schmerzen verspürst. Beispielsweise kann es sich um einen Ausschlag handeln. Weiterhin wird diese Creme auch gegen Akne eingesetzt und kann auch bei Schuppenflechte und Ekzemen helfen.

Die Wirkung der topischen CBD Creme ist zum einen schützend, zum anderen aber auch pflegend und außerdem schmerzlindernd.

Transdermale CBD Creme

Diese Art einer Creme wird in die Haut eingezogen und auf diese Art vom Körper aufgenommen. Die Wirkstoffe der CBD Creme gelangen über die äußere Hautschicht zu den unteren Hautschichten, um dort zu wirken.

Wenn es wichtig ist, dass der Wirkstoff der Creme in die Blutlaufbahn kommt oder tiefe Hautschichten vom Wirkstoff profitieren sollen, dann ist diese Art der Creme zu verwenden. Aus dieser Wirkungsweise kann auf seine Verwendung geschlossen werden. Transdermale CBD Creme wird vor allem gegen Falten eingesetzt oder aber kann, weil sie in die Blutbahn gelangt, gegen Depressionen oder Schlafstörungen eingesetzt werden.

In der Studie mit Ratten und Meerschweinchen haben die Wissenschaftler gezeigt, dass CBD sowohl transdermal als auch über die Nase gut absorbiert werden kann. Chronische Schmerzen werden am besten transdermal behandelt, während Durchbruchsschmerzen eher mit Mitteln über die Nase gelindert werden können.

In einer weiteren Studie, die 2019 durchgeführt wurde, wurde gezeigt, dass durch eine transdermale Anwendung von CBD auf die Kaumuskulatur, die Patienten eine Entspannung in diesem Muskel verspürt haben und sich ihr Zustand verbessert hat.

Wie wird eine CBD Creme angewendet?

Wenn du eine CBD Creme auftragen möchtest, solltest du die betroffene Haut zuerst waschen, sodass die Haut die Wirkstoffe besser aufnehmen kann. Die Creme kannst du auf die Haut auftragen und einmassieren. Wenn sich um eine schnelleinziehede Formel handelt, ist es vorteilhaft. Die Menge an zu verwendender Creme liegt in deinem Ermessen. Grundsätzlich reicht eine dünn aufgetragene Cremeschicht völlig aus. Wie häufig du die Creme am Tag verwenden solltest, hängt von den Beschwerden ab. Eine zweimalige Anwendung am Tag würde normalerweise ausreichen.

Außerdem solltest du die Creme an einem kühlen Ort lagern und diese von direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Sowohl Kinder als auch ältere Menschen können eine CBD Creme verwenden. Du kannst die Creme aber auch für Tiere verwenden.

Manchmal wird CBD Creme auch für Hunde verwendet, die an Arthritis leiden. Ferner werden zum Beispiel Ekzeme bei Pferden mit einer CBD Creme behandelt. CBD Cremes können bei Tieren angewendet werden, solange die Cremes keine Inhaltsstoffe enthalten, die die Tiere nicht über die Zunge aufnehmen sollen.

Sportler verwenden CBD Cremes, um damit einen Muskelkater zu behandeln. (Bildquelle: Alexander Redl / unsplash)

Es wird empfohlen, es zu vermeiden, eine CBD Creme dort aufzutragen, wo die Haut verletzt ist, also auf offene Wunden oder Schnitte. Eine Folge von Vernachlässigung dieser Empfehlung kann eine Infektion sein.

Die Anwendung orientiert sich daran, was du mit der CBD Creme behandeln möchtest. Zum Beispiel ist es sinnvoll beim Einsatz der Creme gegen Schmerzen, die Creme nur vorübergehend anzuwenden und sich beim Auftragen auf die betroffenen Stellen zu begrenzen.

Nichtsdestotrotz steht dir ein Arzt oder ein Apotheker immer mit Rat zur Seite, sodass du dich immer an diese wenden kannst, falls dir unklar ist, wie du eine CBD Creme anwenden sollst.

Wie ist eine CDB Creme während der Schwangerschaft zu verwenden?

Falls du dich entscheidest Produkte mit CBD wie zum Beispiel eine Creme zu verwenden, solltest du zuvor deinen Arzt konsultieren.

Da es bislang keine Studien gibt, die eine Wirkung von CBD bei schwangeren Frauen zeigen, lassen sich schwer genaue Aussagen zur Anwendung von CBD Cremes während der Schwangerschaft treffen.

Welche Nebenwirkungen einer CBD Creme sind möglich?

Die Nebenwirkungen von CBD sind gering, aber du musst immer alle Inhaltsstoffe überprüfen, um sicher zu sein, dass du gegen keine diese zusätzlichen Stoffe allergisch bist. Da aber eine topische Creme nicht in den Blutkreislauf gelangt, kommt es selten zu Nebenwirkungen.

Obwohl eine CBD Creme relativ wenige Nebenwirkungen aufzeigt, konnten in einer Studie Schwindel, Durchfall und Appetitlosigkeit als Nebenwirkungen identifiziert werden.

Vor allem Zusatzstoffe bewirken Nebenwirkungen.

Eine Nebenwirkung von der CBD Creme ist üblicherweise nicht aufgrund des CBD, sondern kann eher durch andere Stoffe, die die Creme enthält, begründet sein.

Nebenwirkungen sind vor allem dann zu erwarten, wenn CBD eingenommen wird und nicht nur auf die Haut aufgetragen wird.

Außerdem hat eine CBD Creme den optimalen pH-Wert, woraus folgt, dass jeder Hauttyp mit dieser Creme behandelt werden kann.

Welche Alternativen gibt es zu einer CBD Creme?

Eine Alternative zu einer CBD Creme ist ein CBD Massageöl. Ein CBD Massageöl vereint CBD, das Mineralien und Spurenelemente liefert und Öle, wie zum Beispiel Oliven-, Mandel- oder Hanföl, die der Haut Feuchtigkeit spenden. Da ein CBD Öl antibakteriell wirkt, kann es die Hautoberfläche reinigen. Hinzu kommt noch, dass eine gereizte Haut durch die entzündungshemmende Wirkung von CBD beruhigt werden kann.

Weiterhin sorgt ein positiver Einfluss von CBD auf den Stoffwechsel dafür, dass sich die Körper- und Hautzellen regenerieren können. Aber ein Massageöl sollte nicht in Berührung mit offenen Wunden kommen. Des Weiteren solltest du sicherstellen, dass du nicht auf Zusatzstoffe in einem Massageöl mit CBD allergisch reagierst. Denn eine Nebenwirkung von CBD ist sehr unwahrscheinlich, während Zusatzstoffe häufig negative Nebenwirkungen hervorrufen können.

Neben einer CBD Creme gibt es zahlreiche andere Darreichungsformen von CBD. (Bildquelle: R+R Medicinals / unsplash)

Im Unterschied zu einer Creme, die sowohl Wasser als auch Öl enthält, enthält eine Salbe kein Wasser, sondern eine Salbe nimmt Wasser auf. Beispielsweise solltest du bei Hautentzündungen eine wasserbasierte Creme verwenden, die einen kühlenden Effekt besitzt. Wenn du aber trockene Haut behandeln möchtest, dann ist es ratsam eine fettbasierte Creme zu benutzen. Eine Salbe ist reichhaltig und schützt die Haut, damit sie nicht trocken wird.

Eine CBD Salbe hat die gleichen Eigenschaften wie eine CBD Creme wie zum Beispiel entzündungshemmend, antioxidativ und schmerzlindernd. Für eine CBD Salbe dienen Bienenwachs und verschiedene Öl von hoher Qualität als Inhaltsstoffe. Auch eine CBD Salbe kann bei Entzündungen, Muskelkater und Hautreizungen verwendet werden.