Home » Shopping Guides » CBD Kapseln: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2020/10)

CBD Kapseln: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (2020/10)

(Bildquelle: Asawalapsakul/ 123rf.com)

Hast du schon von CBD Kapseln und seine Wirkung gehört? Möchtest du erfahren für welche körperlichen Beschwerden CBD Kapsel eingesetzt werden kann? Dann bist du hier bei uns genau richtig! Wir heißen dich willkommen in unserem großen CBD Kapsel Test 2020/10 ein. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten CBD Kapseln und klären dich über die Nutzung, wissenschaftliche Hintergründe und nötige Kaufkriterien auf.

Um deine Kaufentscheidung einfacher zu ge­stal­ten, haben wir für dich in unseren ausführlichen Hintergrundinformationen zusammengestellt. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir CBD Kapseln kaufen möchtest. Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Somit findest du mit Sicherheit die passenden CBD Kapseln für deine gesundheitlichen Beschwerden.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD ist unter der Fachbezeichnung Cannabidiol bekannt. Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis der Pflanze Cannabis. Diese wird sowohl als Arzneimittel, als Nahrungsmittel, als auch als Kosmetikprodukt vermarktet.
  • CBD Kapseln können sich auch vielfältige Weise positiv auf den Körper auswirken.
  • CBD wirkt sich positiv auf der Haut aus und wurde schon seit Jahrtausenden entsprechend eingesetzt. Laut Labortests wird unter anderem die Abwehrreaktion der Haut verstärkt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du CBD-Kapseln vergleichen und bewerten.

Im nachfolgendem Abschnitt werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl der Angebote von CBD-Kapseln entscheiden kannst. Wir erklären dir auch worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Vielfalt des CBD-Kapseln unterscheiden kannst, umfassen:

  • Zusatzstoffe
  • THC-Wert
  • Menge insgesamt
  • CBD-Anteil
  • Einnahme
  • Testwerte

Zusatzstoffe

Bei den Zusatzstoffen musst du auf zwei Dinge achten. Welche Zusätze sich positiv auf deinen Körper auswirken und welche Menge diese haben.

ZusatzstoffeInformation
NährstoffeBesonders verbreitet sind als Zusätze bestimmte Bausteine, die für den Menschen essentiell sind. Zum Beispiel Vitamine, Proteine oder auch Aminosäuren. Diese Zusatzstoffe stärken das Immunsystem und ergänzen die tägliche Zufuhr dieser Bausteine, die maßgeblich durch die Ernährung zustande kommen.
KapselhülleDarüber hinaus ist es eine gute Idee, ein Auge auf den Ursprung der Gelatine zu werfen. Diese dient in der Regel als Kapselhülle und kann sowohl pflanzlicher Herkunft, als auch tierischer sein. Für Veganer sind demnach nur Produkte ohne tierische Gelatine eine Option.

THC-Wert

Der THC-Wert ist beim Kauf von CBD Kapseln ein wichtiger Faktor. In größeren Mengen ist diese Substanz nämlich gesundheitsschädlich, da es psychoaktiv ist. Aus diesem Grund sind nur Produkte mit einem THC-Wert unter 0,2 % frei erhältlich.

Falls du ganz auf das THC verzichten möchtest, gibt es die Möglichkeit, kannst du CBD auch ohne diese Substanz erwerben. Diese Produkte sind jedoch noch relativ selten.

Alles was diesen Wert überschreitet muss eine ärztliche Erlaubnis besitzen. Bei dieser geringen Menge wird es von dem CDB vollständig neutralisiert, sodass keine Nebenwirkungen durch das THC zustande kommen.

Menge

Auch die Menge kann auf der Suche nach den passenden CBD-Kapseln ein weiteres Kriterium sein. Die meisten Produkte beinhalten zwischen 100 und 180 Kapsel. Um nicht erneut Geld auszugeben, kannst du langfristig von einem größerem Vorrat profitieren.

CBD-Anteil

Zusätzlich der Menge ist der Anteil an CBD äußerst wichtig. Die gesamte Menge an CBD des Produkts hängt nämlich sowohl von der Menge der Kapseln, als auch dem Anteil der Substanz ab. Um denselben Effekt zu erreichen, musst du bei einem höheren Anteil auch weniger Kapseln pro Tag einnehmen.

Einnahme

Wie viele CBD Kapseln pro Tag ratsam sind, hängt stark von der insgesamt enthaltenen Menge an CBD pro Kapsel. Allerdings ist es stets ratsam, dass du als Einsteiger fürs Erste mit kleineren Mengen beginnst, damit sich dein Körper an die Substanz gewöhnt. In der Praxis bedeutet das, dass du anfangs eine geringere Zahl an Kapseln pro Tag einnimmst.

Wenn sich dein Körper an die Substanz gewöhnt hat, kannst du als nächsten Schritt die Dosis, bzw. die Anzahl der Kapseln pro Tag erhöhen.

Sei dir dabei aber auch bewusst, dass du bei einer Erhöhung dem Körper genügend Zeit geben musst, bevor du erneut die Dosis erhöhst. Ansonsten ist die Einnahme mit gesundheitlichen Risiken verbunden.

Testwerte

Um sicher zu gehen, dass ein Produkt auch einhält, was es verspricht, siehst du dir am besten die Testwerte des jeweiligen Produkts an. Du kannst dich dabei an der Zertifizierung und an das Testlabor orientieren.

Was die Zertifizierung angeht, sollte jeder Händler ein bestimmtes Analysezertifikat vorlegen können. COAs abgekürzt, für Certificate of Analyses.

Ist das nicht der Fall, raten wir dir strengstens davon ab, da es dir Auskunft über die Qualität des Produkts gibt.

Eine weitere gute Anlaufstelle sind Testlabore. Sehe dich daher am besten nach einem unabhängigen Labor um, damit du eine möglichst neutrale Bewertung erhältst. In Österreich gibt es beispielsweise die Arge Canna. Die derzeit einzigste unabhängige Arbeitsgemeinschaft die unzählige Cannabisprodukte testet.

Entscheidung: Welche Arten von CBD Kapseln gibt es und welche ist die richtige für dich?

Je nach dem ob du Vegetarier oder Veganer bist, kannst du zwischen zwei CBD Kapseln. Diese unterscheiden sich grundsätzlich in der Herstellung der Kapseln.

  • CBD Kapseln mit tierischer Hülle
  • Vegane CBD Kapseln

CBD Kapseln werden als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Die Substanz wird somit direkt vom Körper aufgenommen. Der Körper wird von innen gestärkt was zur Bekämpfung, bzw. zur Linderung zahlreicher psychischer, als auch körperlicher Krankheiten beiträgt.

Da sie schon in kleinen Kapseln dosiert sind, sind sie leichter einzunehmen. Die Kapseln können jedoch aus Gelatine oder aus pflanzlichen Stoffen hergestellt werden.

Worum handelt es sich bei CBD Kapseln mit tierischer Hülle und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die meisten Kapselhüllen, einschließlich CBD-Kapseln, werden aus tierischer Gelatine hergestellt. Die Gelatine entstehen aus dem Bindegewebe verschiedener Tierarten. Aus diesem Grund hat es einen hohen Kollagenwert. Zum größten Teil besteht es aus Eiweiß. Es hat kein Fett und keine Kohlenhydrate.

CBD-Kapseln mit einer Gelatinekapsel sind meistens günstiger als Alternativprodukte. Außerdem lösen sie sich schneller auf, wenn sie in den Körper gelangen. Jedoch ist die tierischen Kapselhüllen nichts für dich, falls du eine pflanzliche Ernährungsweise verfolgst.

Pros
In großen Mengen erhältlich
Neutraler Geschmack
Können leicht eingenommen werden
Günstiger
Lösen sich schneller auf
Cons
Flüssigkeit für die Einnahme erforderlich
Der Preis pro Milligramm Wirkstoff ist höher
Nicht für Vegetarier oder Veganer geeignet

Worum handelt es sich bei veganen CBD Kapseln und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Meistens bestehen vegane Kapseln aus Methylcellulose. Es handelt sich um einen synthetisch hergestellten Stoff. Methylcellulose ist für den menschlichen Körper nicht verdaulich. Es ist jedoch nicht allergen und auch nicht giftig. Auch über einen längeren Zeitraum können diese Art von Kapseln problemlos eingenommen werden.

Pros
In großen Mengen erhältlich
Neutraler Geschmack
Können leicht eingenommen werden
Ohne tierische Inhaltsstoffe
Unbedenklich für die Gesundheit
Cons
Flüssigkeit für die Einnahme erforderlich
Teurer

CBD Kapseln ohne tierische Inhaltsstoffe sind besonders für Veganer und Vegetarier interessant. Aber auch für Menschen, die aus religiösen oder ethischen Gründen keine Gelatine verzehren möchten. Sie kosten jedoch manchmal etwas mehr, aber haben die gleiche Funktionalität wie Kapseln aus Gelatine.

Vegane Kapseln werden mit “für Vegetarier geeignet” oder “gelatinefrei” bezeichnet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du CBD Kapseln kaufst

Die nachfolgenden Fragen zum Thema CBD Kapseln solltest du in jedem Fall beantworten können.

Was ist CBD?

CBD, oder auch Cannabidiol, ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid. Das heißt, dass es nicht die menschliche Psyche beeinflusst und nicht berauschend wirkt. Dieser Arzneistoff wird aus der weiblichen Canabispflanze, bzw. Hanfpflanze hergestellt. Es kommst maßgeblich als CBD-Carbonsäure in der Pflanze vor.

Es sind entkrampfende, entzündungshemmende, angstlösende und gegen Übelkeit gerichtete Wirkungen des Arzneimittel Cannabidiol (CBD) beschrieben. (Bildquelle: Unsplash/ Jose Luis Sanchez Pereyra)

Da es in zahlreichen Studien positiv auf den Körper auswirkt, wird es in medizinischen Kreisen als eine Art Heilmittel beschrieben.

CBD wirkt sich auf Krankheiten wie Krebs positiv aus. Aus diesem Grund wird es von Ärzten empfohlen. Darüber hinaus, wird auch in Kosmetikprodukten verwendet. Der Arzneistoff kann das Immunsystem der Haut verbessern.

Welche Einnahmemöglichkeiten von CBD gibt es?

CBD kann je nach Einnahmezweck auf unterschiedliche Weisen eingenommen werden. Im Kosmetik Bereich wird es in Form von Cremen oder Salben angeboten. Diese kannst du auf deine Haut auftragen.

Falls du es als Nahrungsergänzung verwenden möchtest, ist es als Öl oder in Form von Kapseln oder Pillen erhältlich. Natürlich kann CBD vom Körper auch intravenös oder über die Schleimhäute aufgenommen werden.

Wusstest du, dass es auch CBD Gummibärchen gibt? Cannabinoid wird von einigen Hersteller auch als Süßigkeit angeboten. Der Effekt tritt jedoch nur in etwa 60 Minuten ein. Da sich der Wirkstoff zuerst im Magen zersetzen muss.

Ist CBD für den Kosmetik Bereich geeignet?

CBD ist in der Kosmetik besonders für Menschen interessant, die unter Hautproblemen leiden. Die Substanz regt die Vermehrung menschlicher Hautzellen an und kann Entzündungen entgegen wirken.

Typische Krankheitsbilder, bei denen CBD helfen kann sind Psoriasis , Neurodermitis, Rosazea, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises mit Beteiligung der Haut und tieferliegender Gewebe, als auch Akne .

Auch der Gebrauch auch Lippenbalsam ist äußerst beliebt.

Die Lippen werden für eine längere Zeit geschmeidig und feucht gehalten. Zudem bekämpft er effektiv trockene, sowie rissige Haut.

Im wesentlichen, kann CBD bei so ziemlich allen Hauterkrankungen behilflich sein. Jedoch gibt es noch nicht in jedem Bereich wissenschaftliche Studien.

Hilft CBD bei psychischen Erkrankungen?

Als Forscher das körpereigene Endocannabinoid System im menschlichen Körper entdeckt haben, machte CBD seinen Durchbruch. Das Endocannabinoid System ist im gesamten Gehirn weit verbreitet und moduliert viele Funktionen. Es ist an Stimmungs- und verwandten Störungen beteiligt. Man fand heraus, dass seine Aktivität durch exogene Cannabinoide verändert werden kann. Somit bringt es in mehreren Bereichen des Körpers positive Effekte hervor.

In Fällen von Patienten die unter psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Schizophrenie oder bipolaren Störungen leiden, kann CBD angewendet werden. Da der Wirkstoff CBD möglicherweise in die Rolle eines Neuroleptikums schlüpfen kann.

Auch gegen Depressionen im Erwachsenenalter wirkt sich das Wirkstoff positiv aus.

In dem es die Bildung von Nervenzellen im Gehirn angeregt. Der Fachbegriff lautet Neurogenese. Es bietet sich dementsprechend zur Behandlung von Depressionen an.

Im Falle von Angstzuständen oder Panikattacken wirkt CBD beruhigend. Der Wirkstoff besitzt die besondere Eigenschaft, spezielle Rezeptoren im Gehirn anzuregen, sodass Stress abgebaut werden kann und der Schlaf besser gelingt. Dementsprechend wirkt CBD auch der Schlafstörung entgegen.

Die Liste kann aber auch noch weitergeführt werden. Menschen mit Zwängen zum Beispiel haben es aufgrund dieser angeregten Rezeptoren leichter, dem Zwang entgegen zu stehen, da dessen Empfindung geschwächt wird.

Kann CBD bei körperlichen Erkrankungen helfen?

Was den Körper betrifft, sind sich Experten einig, dass CBD einige Reihen wichtiger Körperfunktionen stärken können. Da viele Krankheiten wie Allergien, Migräne oder Asthma auf eine Überreaktion des Körpers zurückzuführen sind, besitzt die Substanz ein großes Potenzial; sie stärkt das Immunsystem.

Auch bei schwere Krankheiten wie Krebs hat CBD einen positiven Effekt gezeigt. Die Substanz kann einen Effekt auf Krebs-Zellen zeigen. Somit verbessert sie den Zustand der Betroffenen Patienten . In einer neuen Krebs-Studie waren die Ergebnisse bei Brustkrebs und Glioblastomen vielversprechend.

CBD ist kein Wundermittel. Sie kann die jeweilige Krankheit jedoch schwächen.

Forscher haben mit Hilfe von verschiedenen Studien, weitere medizinische Anwendungsmöglichkeiten CBD Wirkstoffes entdeckt. Das Leben Patienten mit unterschiedlichen Krankheiten wird so erleichtert.

  • CBD hilft bei akuter Pankreatitis
  • CBD hilft bei akuten Lungenverletzungen
  • CBD kann bei chronischen Schmerzen eingesetzt werden
  • CBD wirkt gegen Schmerzen bei MS

In welchen Dosierungen gibt es CBD Kapseln?

Da jeder Mensch unterschiedlich ist, hängt die Dosierung von Cannabidiol Kapseln auch von verschiedenen Faktoren ab. Zu den Faktoren zählen:

  • Körpergewicht
  • Stoffwechsel
  • Toleranz
  • CBD Konzentration
  • Schwere der Symptome
  • Verwendete CBD Produkte

Da jeder Körper auf verschieden Stoff reagiert, sollten CBD-Einsteiger immer mit einer kleinen Dosis einsteigen. Gehe auch nur kleine Schritte und nimm dir Zeit, um die Erhöhung in Abständen von mehreren Tagen durchzuführen. Falls Probleme bei der Dosierung eintreten, solltest du stets einen Arzt aufsuchen.

Taste dich langsam an eine neue Dosierung heran und gib deinem Körper Zeit!

Die Dosierung von CBD Kapseln ist vom erworbenen Produkt abhängig. Es werden Kapseln in 100 mg und 300 mg angeboten. Aber auch in 1.000 oder 1.500 mg. Diese sind beliebter. Die Mengenangaben beziehen sich aber auf die Packungsgröße.

In einer Packung mit 100 mg sind beispielsweise 10 Kapseln die jeweils 10 mg Cannabidiol enthalten. Es gibt aber auch hochdosierte CBD Kapseln. Packungen mit z.B. 1.500 mg, die 30 Kapseln mit jeweils 50 mg CBD enthalten.

CBD Kapseln werden alternativ auch in Prozentwerten angegeben Beispielsweise in 5 % oder 10 % Kapseln. Diese Form wird in der Regel nur bei Ölen genutzt.

Um einen besseren Überblick über eine geeignete Dosierung zu bekommen, haben wir diese Tabelle für dich zusammengestellt.

ErfahrungsgradAnwendungDosierungTägliche Menge
AnfängerRegelmäßige Einnahme, leichte Beschwerden100 mg, 300 mg1-3 Kapseln
FortgeschritteneFallweise starke Schmerzen1000 mg1-3 Kapseln
ErfahreneChronische starke Schmerzen1500 mgJe nach Bedarf

Wer klein starten möchte, erwirbt beispielsweise Kapseln in der Dosis-Menge 300 mg. So lassen sich, für den Start, pro Tag beispielsweise zwei bis drei Kapseln einnehmen. Im Nachhinein passt man die Dosis, je nach Bedarf, besser an.

Da CBD Cannabis enthält, glauben viele das es zumindest in Deutschland illegal ist.

Jedoch hat Cannabinoid keinen berauschende oder psychoaktive Wirkung, da es keine Cannabinoide enthält. Aus diesem Grund ist Cannabidiol (CBD) legal!

Sind CBD Kapseln rezeptpflichtig?

CBD kannst du als Arzneimittel, als Nahrungsmittel und als Kosmetikprodukt erwerben. Um es jedoch als Arzneimittel zu erhalten, musst du ein vom Arzt verschriebenes Rezept vorweisen. Diese Produkte liegen nämlich bei einem THC-Gehalt über 0,2 %.

Wenn der THC-Gehalt über 0,2 % liegt, sind die CBD Kapseln rezeptpflichtig.

Wenn die CBD Produkte einen kleineren THC-Gehalt haben und für kosmetische Zwecke oder zur Nahrungsergänzung verkauft werden, kannst du sie rezeptfrei be­zie­hen.

Für wen wird die Nutzung von CBD Kapseln abgeraten?

Es wird Schwangeren Frauen, stillenden Müttern und Kindern abgeraten CBD Kapseln zu konsumieren. Außerdem gilt es zu beachten, dass vor der Einnahme einiger Medikamente wie zum Beispiel Diazepam, ein Beruhigungsmittel, das Gespräch mit dem Arzt aufgesucht werden soll ob CBD Kapseln eingenommen werden dürfen.

Welche Alternativen gibt es zu den CBD Kapseln?

Grundsätzlich gibt es mehrere Arten von CBD. Diese hängen unter anderem von der Art der Anwendung ab:

CBD Öle

CBD Öle gelten ähnlich wie die Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel. Also besitzen sie im Prinzip dieselbe Wirkung auf den Körper und die Psyche. Allerdings können die Öle über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Dadurch werden sie besser vom Organismus aufgenommen und verlieren nicht an Wirkung. Jedoch ist der Geschmack eher ge­wöh­nungs­be­dürf­tig.

CBD Cremes oder Salben

Cremes und Salben sind, im Vergleich zu den anderen Varianten, keine Nahrungsergänzungsmittel. In dieser Form werden die Produkte ausschließlich auf der Haut aufgetragen. Dementsprechend haben sie keinen Effekt auf das innere Immunsystem, was sie für einige Krankheiten ineffektiv machen.

Sie werden jedoch in der Kosmetik verwendet. CBD Cremes und Salben führen zur Vermehrung der menschlichen Hautzellen und wirken effektiv gegen Hautirritationen und Allergien. Sie helfen auch gegen Schmerzen auf der Haut. Darüber hinaus wirken sie sich positiv auf den Feuchtigkeitshaushalt aus. Die Haut wird frischer und geschmeidiger.

Wann solltest ich CBD Kapseln einnehmen?

Du kannst CBD Kapseln an jeder Tageszeit einnehmen. Sie können auch auf leeren Magen problemlos konsumiert werden. Das heißt, dass nicht wichtig ist ob du sie vor oder nach dem Essen einnimmst.

Für einen bessere Wirkung, wird sogar empfohlen, zirka 30 Minuten vor und nach der Einnahem nichts zu essen. Bei Schlafstörungen wird die Einnahme kurz vor dem Schlafengehen empfohlen.

Wie schnell wirkt CBD?

Der Wirkungszeitraum der CBD Kapseln ist immer unterschiedlich. Da der menschliche Organismus unterschiedlich ist, variiert auch die Wirkung der Substanz bei jedem in einem individuellen Zeitraum.

Dieser Prozess hängt jedoch von mehreren Faktoren ab:

  • Qualität des Produktes
  • Darreichungsform
  • Dosierung
  • Anteil von Cannabidiolen
  • Aufnahme des Organismus

Einige Personen berichten, dass sie nach der Einnahme in einem Zeitraum von 15 bis 30 Minuten ein Effekt spüren. Bei anderen Dauert es länger. Der Effekt kann auch nach Wochen oder Monaten eintreten.

Da wissenschaftliche Studien zum jetzigen Zeitpunkt keinen weiteren Erkenntnisse liefern, musst du dich auf dein eigenes Gefühl verlassen. Viele Verbraucher berichten, dass es sich auf jedem Fall lohne, verschiedene Arten und Dosierungen auszuprobieren.

Jedoch Achtung! Fange immer mit einer kleinen Dosis an und erhöhe es langsam, falls du es für notwendig empfindest.

Wie lange sollte ich CBD-Kapseln einnehmen?

Je nach Beschwerden wird dementsprechend auch ein längerer oder kürzerer Einnahmezeitraum empfohlen. Dementsprechend kannst du CBD-Kapseln nach Bedarf, als Kur oder dauerhaft einnehmen.

EinnahmezeitraumBeschwerden
Einnahme nach BedarfBei akuten oder anfallartigen Schmerzen, wie beispielsweise Migräne, Rückenschmerzen oder Verspannungen, können CBD Kapseln je nach Bedarf eingennomen werden. Wenn du es rechtzeitig einnimst, trägt es unter Umständen zur schnellen Linderung bei.
Anwendung als KurFalls die Schmerzen länger andauern ist es sinnvoll CBD Kapseln in Form einer Kur einzunehmen. Du kannst den Wirkstoff dementsprechend über mehrere Wochen einnehmen. Bei größeren seelischen oder körperlichen Anspannungen ist das sehr hilfreich.
Dauerhafte EinnahmeDu kannst CBD Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel für einen unbegrenzten Zeitraum einnehmen. Insbesondere bei Angst- und Panikpatienten oder chronischen Erkrankungen kannst du von einer Langzeiteinnahme profitieren. Spreche jedoch zuerst mit einem Arzt und achte auf Veränderungen jeglicher Art.

Gibt es auch Nebenwirkungen von CBD-Kapseln?

Wenn die empfohlenen CBD Dosierung eingenommen wird, treten ganz selten Nebenwirkungen auf. Jedoch ist jeder Organismus unterschiedlich. Aus diesem Grund solltest du stets darauf achten wie dein Körper auf eine bestimmte CBD Dosierung reagiert.

In der Medizin besitzt CBD einen hohen Stellenwert, allerdings kann die Substanz auch einige Nebenwirkungen mit sich bringen, darunter gehören zum Beispiel:

  • Müdigkeit
  • niedriger Blutdruck
  • Benommenheit
  • bei Parkinson-Patienten kann erhöhtes Zittern auftreten
  • trockener Mund

Da diese Nebenwirkungen allerdings nicht umfassend nachgewiesen worden sind, sind viele Experten der Meinung, das Cannabidiol gesundheitlich unbedenklich ist. Zudem wurde festgestellt, dass die Substanz auf nicht transformierten Zellen weder eine giftige Wirkung, noch andere negative Effekte aufweist.